Chaos regiert die Welt!

Ein Zeichen von Satans Anwesenheit!

 

 

Auswahl der Beiträge

Stand: 02. Juli 2019

 

Bitte die Überschrift anklicken!

Beitrag Nr. Überschrift Datum
3 Die Islamisierung Deutschlands 02.09.2016
2 Der Turmbau zu Babel und die Hure Babylon 21.01.2017
Wir klagen an... unsere Regierung 05.06.2019

Die Islamisierung Deutschlands

 

 

Die Islamisierung Deutschlands

...ist leider immer noch ein aktuelles Thema!

 

Eine Zuschrift vom 02. September 2016

 

 

 

Im Grundgesetz, Artikel 4, ist der Islam/der Koran nicht geregelt !

Frau Merkel bleibt beim "Wir schaffen das!" — doch, was nicht sein kann, darf nicht sein!

 

Nach derzeitiger Entwicklung der Islamisierung in Deutschland, muss man davon ausgehen, dass Deutschland an die Illuminati (neue Weltordnung-Diktatur) verraten wurde!

 

Wer das Grundgesetz im Artikel 4 so verwässert, der hat nicht die Gefahr erkannt, was der Koran mitunter in 2:191, 2:216 und 2:217 vorgibt: (siehe auch am Ende des Beitrages)

  • "Und tötet sie, wo immer ihr sie trefft und vertreibt sie ..."
  • "Vorgeschrieben ist euch der Kampf ..."

 

 

Der Islam ist die einzige "Religion",

die das Töten erlaubt !

 

Der Islam ist also eine beängstigende "Religion", der wir nicht tatenlos und keinesfalls mit geschlossenen Augen und Ohren gegenübertreten dürfen !

 

 

Darum vergessen wir bitte niemals:

Die Waffe der Christenheit ist der heilige Rosenkranz

und das heilige Sühneopfer ist die Heilige Messe !

 

 

Gehen wir also geschlossen auf die Knie, mit dem Rosenkranz zum Gebet in der Hand, damit der Himmel der Islamisierung in unserem Lande Einhalt gebieten möge!

 

+++

 

Anbei jeweils Auszüge aus unserem Grundgesetz  

sowie aus dem Koran:

 

Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland (Art 4)

  • (1) Die Freiheit des Glaubens, des Gewissens und die Freiheit des religiösen und weltanschaulichen Bekenntnisses sind unverletzlich
  • (2) Die ungestörte Religionsausübung wird gewährleistet.
  • (3) Niemand darf gegen sein Gewissen zum Kriegsdienst mit der Waffe gezwungen werden. Das Nähere regelt ein Bundesgesetz.

 

Dem gegenüber steht im krassen Widerspruch die Satzung des Koran!

 

Auszug aus dem Koran, über die Ungläubigen:

  • 2:191 Und tötet sie, wo immer ihr sie trefft, und vertreibt sie, von wo sie euch vertrieben haben. Denn Verführen ist schlimmer als Töten. Kämpft nicht gegen sie bei der heiligen Moschee, bis sie dort gegen euch kämpfen. Wenn sie gegen euch kämpfen, dann tötet sie. So ist die Vergeltung für die Ungläubigen.
  • 2:216 Vorgeschrieben ist euch der Kampf, obwohl er euch zuwider ist. Aber vielleicht ist euch etwas zuwider, während es gut für euch ist. Und vielleicht liebt ihr etwas, während es schlecht für euch ist. Und Gott weiß, ihr aber wisst nicht Bescheid.
  • 2:217 Sie fragen dich nach dem heiligen Monat, nach dem Kampf in ihm. Sprich: Der Kampf in ihm ist schwerwiegend; aber (die Menschen) vom Wege Gottes abweisen, an Ihn nicht glauben, den Zugang zur heiligen Moschee verwehren und deren Anwohner daraus vertreiben, (all das) wiegt bei Gott schwerer. Verführen wiegt schwerer als Töten. Sie hören nicht auf, gegen euch zu kämpfen, bis sie euch von eurer Religion abbringen, wenn sie (es) können. Diejenigen von euch, die sich nun von ihrer Religion abwenden und als Ungläubige sterben, deren Werke sind im Diesseits und Jenseits wertlos. Das sind die Gefährten des Feuers; sie werden darin ewig weilen.

 

Ein demütiger Diener und Mitstreiter zu Ehren Gottes, des Vaters und des Sohnes und des Hl. Geistes, mit unserer aller Himmelskönigin Mutter Maria.

 J.M.

 

zurück

 


 

Der Turmbau zu Babel und

die Hure Babylon!

 

 

 

Die Neue Weltordnung = die Hure Babylon

Eine Zuschrift vom 21.01.2017, die auch und besonders für die heutige Zeit noch gilt!

 

 

O Deutschland,

erwache doch endlich aus deiner Lethargie!

 

 

Ihr Politiker und andere Personen in hohen Positionen, steht auf, verschließt nicht Eure Augen, Ohren und Herzen! Wendet Euch wieder Gott zu, Ihm, dem Alpha und dem Omega! Haltet Gottes Gebote und steht dem wahren Christentum bei!

Lasst nicht zu, dass unsere Bundeskanzlerin, als linke Hand der Illuminati, Deutschland in einen „gewollten Krieg“ gegen Russland führt und der Islamisierung Deutschlands weiterhin zustimmt!

 

 

Jeder gute Baum bringt gute Früchte hervor,

jeder schlechte Baum, nur schlechte Früchte.

 

An den Früchten werdet ihr also erkennen !

 

  • Verhöhnung der christlichen Bürger durch Islamisierung und Salafisten-Zugehörigkeit
  • Terror und Vergewaltigung (oft begangen durch abgelehnte Asylbewerber)
  • ein Verfolgen und Abschlachten der christlichen Bevölkerung
  • die Auflösung christlicher Werte (damit "die armen Neuen" sich nicht davon provoziert fühlen)

Was sollen wir Deutschen uns in unserem eigenen Land eigentlich noch alles bieten lassen und dabei hübsch unseren Mund halten? 

 

 Genug ist genug!!!

Was nicht sein kann, darf nicht sein!

 

 

Absichtlich wurden die Verantwortung bzw. die Pflichten gegenüber unserem  deutschen Vaterland grundlegend verletzt.

  • Deutschland wird absichtlich "ausverkauft" und an den Meistbietenden "verschwerbelt".
  • Wir werden geopfert, da wir den "Oberen" unliebsam geworden sind und die 'Eine Weltregierung' — die 'Hure Babylon' bald schon an die Macht kommen soll.

 

 

Doch so geht das nicht!!!

 

 

 Wir, die deutsche Bevölkerung,

müssen dagegenhalten!!!

 

Wir müssen das Christentum sowie Jesu Kreuz 

— unter Beachtung der 10 Gebote Gottes  

hochhalten!!!

 

 

Auch unser Ewiger Gott wird dem falschen Spiel nicht mehr lange zusehen. So wie Er damals die Menschen beim frevelhaften Ereignis 'Der Turmbau zu Babel' die Menschen in Rassen und Sprachen voneinander trennte (1.Mose 11.5-8.), so wird Er auch hierbei bald eingreifen. Denn Er ist Gott und sonst niemand!

 

Da der Flüchtlingsstrom nach Europa extra ausgelöst wurde, durch die Illuminati der neuen Weltordnung (genannt in der Geheimen Offenbarung als "Hure Babylon" = Offenbarung 14.8 bis 18.21), um das Christentum zu zerstören und ein Multi-Kulti-Volk zu vereinen, wird unser Ewiger Dreifaltiger Gott nicht zulassen, dass Seine Entscheidung von einst, von bösen Kräften willkürlich und mit Gewalt abgeändert wird!

 

 

Im Grunde führen die Illuminati

und das Tier mit den zehn Hörnern

Krieg gegen den Dreifaltigen Gott !

 

+++ 

 

Mit Nachdruck möchte ich nun noch einmal darauf aufmerksam machen, was diesbezüglich in der Heiligen Schrift geschrieben steht:

Wer Augen hat zu sehen, der sehe!

Wer Ohren hat zu hören, der höre!

 

 

1.Mose 11,5

2 Als sie von Osten aufbrachen, fanden sie eine Ebene im Land Schinar und siedelten sich dort an.

3 Sie sagten zueinander: Auf, formen wir Lehmziegel und brennen wir sie zu Backsteinen. So dienten ihnen gebrannte Ziegel als Steine und Erdpech als Mörtel.

4 Dann sagten sie: Auf, bauen wir uns eine Stadt und einen Turm mit einer Spitze bis zum Himmel und machen wir uns damit einen Namen, dann werden wir uns nicht über die ganze Erde zerstreuen.

5 Da stieg der Herr herab, um sich Stadt und Turm anzusehen, die die Menschenkinder bauten.

6 Er sprach: Seht nur, ein Volk sind sie und eine Sprache haben sie alle. Und das ist erst der Anfang ihres Tuns. Jetzt wird ihnen nichts mehr unerreichbar sein, was sie sich auch vornehmen.

7 Auf, steigen wir hinab und verwirren wir dort ihre Sprache, sodass keiner mehr die Sprache des anderen versteht.

8 Der Herr zerstreute sie von dort aus über die ganze Erde und sie hörten auf, an der Stadt zu bauen.

 

 

Offb 14,8 

Ein anderer Engel, ein zweiter, folgte und rief: Gefallen, gefallen ist Babylon, die Große, die alle Völker betrunken gemacht hat mit dem Zornwein ihrer Hurerei.

Die Ankündigung des Gerichts

6 Dann sah ich: Ein anderer Engel flog hoch am Himmel. Er hatte den Bewohnern der Erde ein ewiges Evangelium zu verkünden, allen Nationen, Stämmen, Sprachen und Völkern.

7 Er rief mit lauter Stimme: Fürchtet Gott und erweist ihm die Ehre! Denn die Stunde seines Gerichts ist gekommen. Betet ihn an, der den Himmel und die Erde, das Meer und die Wasserquellen geschaffen hat.

8 Ein anderer Engel, ein zweiter, folgte und rief: Gefallen, gefallen ist Babylon, die Große, die alle Völker betrunken gemacht hat mit dem Zornwein ihrer Hurerei.

9 Ein anderer Engel, ein dritter, folgte ihnen und rief mit lauter Stimme: Wer das Tier und sein Standbild anbetet und wer das Kennzeichen auf seiner Stirn oder seiner Hand annimmt, 10 der muss den Wein des Zornes Gottes trinken, der unverdünnt im Becher seines Zorns gemischt ist. Und er wird mit Feuer und Schwefel gequält vor den Augen der heiligen Engel und des Lammes.

11 Der Rauch von ihrer Peinigung steigt auf in alle Ewigkeit und alle, die das Tier und sein Standbild anbeten und die seinen Namen als Kennzeichen annehmen, werden bei Tag und Nacht keine Ruhe haben.

12 Hier muss sich die Standhaftigkeit der Heiligen bewähren, die an den Geboten Gottes und an der Treue zu Jesus festhalten.

 

 

 Offb 16,19 

Die große Stadt brach in drei Teile auseinander und die Städte der Völker stürzten ein. Gott hatte sich an Babylon, die Große, erinnert und reichte ihr den Becher mit dem Wein seines rächenden Zornes.

 

 

Offb 17,5 

Auf ihrer Stirn stand ein Name, ein geheimnisvoller Name: Babylon, die Große, die Mutter der Huren und aller Abscheulichkeiten der Erde.

 

 

Offb 18,2 

Und er rief mit gewaltiger Stimme: Gefallen, gefallen ist Babylon, die Große! Zur Wohnung von Dämonen ist sie geworden, zur Behausung aller unreinen Geister und zum Schlupfwinkel aller unreinen und abscheulichen Vögel.

 

 

Die Ankündigung von Babylons Sturz

1 Danach sah ich einen anderen Engel aus dem Himmel herabsteigen; er hatte große Macht und die Erde leuchtete auf von seiner Herrlichkeit.

2 Und er rief mit gewaltiger Stimme: Gefallen, gefallen ist Babylon, die Große! Zur Wohnung von Dämonen ist sie geworden, zur Behausung aller unreinen Geister und zum Schlupfwinkel aller unreinen und abscheulichen Vögel.

3 Denn vom Zornwein ihrer Unzucht haben alle Völker getrunken und die Könige der Erde haben mit ihr Unzucht getrieben. Durch die Fülle ihres Wohlstands sind die Kaufleute der Erde reich geworden.

4 Dann hörte ich eine andere Stimme vom Himmel her rufen: Verlass die Stadt, mein Volk, damit du nicht mitschuldig wirst an ihren Sünden und von ihren Plagen mitgetroffen wirst.

5 Denn ihre Sünden haben sich bis zum Himmel aufgetürmt und Gott hat ihre Schandtaten nicht vergessen.

6 Zahlt ihr mit gleicher Münze heim, gebt ihr doppelt zurück, was sie getan hat. Mischt ihr den Becher, den sie gemischt hat, doppelt so stark.

7 Im gleichen Maß, wie sie in Prunk und Luxus lebte, lasst sie Qual und Trauer erfahren. Sie dachte bei sich: Ich throne als Königin, ich bin keine Witwe und werde keine Trauer kennen.

 

 

 Offb 18,10 

Sie bleiben in der Ferne stehen aus Angst vor ihrer Qual und sagen: Wehe! Wehe, du große Stadt Babylon, du mächtige Stadt! In einer einzigen Stunde ist das Gericht über dich gekommen.

 

 

9.Die Klage über den Untergang Babylons

10 Sie bleiben in der Ferne stehen aus Angst vor ihrer Qual und sagen: Wehe! Wehe, du große Stadt Babylon, du mächtige Stadt! In einer einzigen Stunde ist das Gericht über dich gekommen.

11 Auch die Kaufleute der Erde weinen und klagen um sie, weil niemand mehr ihre Ware kauft:

12 Gold und Silber, Edelsteine und Perlen, feines Leinen, Purpur, Seide und Scharlach, wohlriechende Hölzer aller Art und alle möglichen Geräte aus Elfenbein, kostbarem Edelholz, Bronze, Eisen und Marmor;

13 auch Zimt und Balsam, Räucherwerk, Salböl und Weihrauch, Wein und Öl, feinstes Mehl und Weizen, Rinder und Schafe, Pferde und Wagen und sogar Menschen mit Leib und Seele.

14 Auch die Früchte, nach denen dein Herz begehrte, sind dir genommen. Und alles, was prächtig und glänzend war, hast du verloren; nie mehr wird man es finden.

15 Die Kaufleute, die durch den Handel mit dieser Stadt reich geworden sind, werden aus Angst vor ihrer Qual in der Ferne stehen und sie werden weinen und klagen:

 

 

 Offb 18,21 

Dann hob ein gewaltiger Engel einen Stein auf, so groß wie ein Mühlstein; er warf ihn ins Meer und rief: So wird Babylon, die große Stadt, mit Wucht hinabgeworfen werden und man wird sie nicht mehr finden.

 

Ein demütiger Diener und Mitstreiter zu Ehren Gottes, des Vaters und des Sohnes und des Hl. Geistes, mit unserer aller Himmelskönigin Mutter Maria.

J.M.

 

zurück

 


 

Wir werden nicht

von einer Regierung regiert

  sondern von purem Chaos, da sich

unsere Regierung von Gott distanziert hat!

 

 

 

 

Ich und wie ich denke, spreche ich auch im Sinne vieler weiterer treuer Christen der kleinen Restarmee Gottes hier auf Erden, die wir an der unveränderlichen Lehre Jesu Christi festhalten und unsere  heilige katholische Kirche ehren, wie sie einst war (ohne Modernismus, einer falschen Ökumene sowie Toleranz zur Sünde = also nicht die After-Kirche, die absolut verabscheuungswürdig ist), uns an unserem Dreifaltigen Gott und an Seinen, für uns Menschen lebensnotwendigen festgeschriebenen Geboten orientieren, klagen an:

 

  • die Parteien, die den Antrag zur Ehe für alle eingebrachten
  • die Parteien, die dem Gesetz im Bundestag zugestimmten
  • den Bundespräsidenten, der das Gesetz unterzeichnete
  • die SPD, da diese Partei den Antrag zur Ehe für alle beantragte
  • im Bundestag - die Partei 'Die Grünen', sowie die CDU/CSU, als Befürworter der Ehe für alle
  • all jene Parteien, die durch das Verlassen der Gebote Gottes den christlichen Werten den Rücken zugewandt haben, sich somit aus der Verantwortung stahlen und Chaos zuließen

 

 

Der Reichsadler und somit auch

unsere Regierung stürzen ins Bodenlose!

 

Satans miese Machenschaften haben bereits für allgemeine Verwirrung/Verirrung gesorgt, sodass durch sein Wirken das Chaos Einzug halten konnte!

 

 

Die Partei-Chefs und ihr Stab, sowie vieler ihrer Mitglieder wollen oder können Folgendes nicht erkennen, nicht wahrhaben:

 

  • Dass nach folgenschweren und Gott beleidigenden Bundestags-Beschlüssen, entgegen der Gebote Gottes, u.a. der 'Ehe für alle', punktgenau schwere Unwetter über Berlin niedergegangen sind. Das war bereits drei Mal der Fall!
  • Dass es ebenso ein Zeichen ist, dass bislang auffallend viele Regierungs-Flugzeuge ausgefallen sind, sodass unsere Regierungs-Leute oftmals verspätet an ihr Ziel gelangten.
  • Dass auch der stetige Niedergang der Gesamt-Wirtschaft darauf zurückzuführen ist.

 

Vorsorglich möchte ich nochmals auf meine Visionen in Bezug auf Deutschland hinweisen: (bitte anklicken)

Ein demütiger Diener und Mitstreiter zur Ehre Gottes, des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes, zusammen mit unserer aller Himmelskönigin Mutter Maria.

J.M.

 

zurück