Profanierung

 

der Kirche Jesu

 

und Heiliger Stätten usw.

 

 

 

 

 

 

 

Auswahl der Beiträge

Stand: 17. Mai 2024

 

 

 

 

Schrittweise werden weitere Beiträge hinzugefügt.

Bitte in der Tabelle auf die Überschrift klicken!

 

 

Beitrag 108

 

Schlechter Scherz: Kirche wird zum Kino für Horrorfilm-Parodie

 

09.05.2024

  • Die St. Patrick's Church in Belfast, Irland, wurde am 7. Mai in ein Kino verwandelt, um den Film "Young Frankenstein" zu zeigen, ei-ne amerikanische Parodie des klassischen Horrorfilmgenres, die keinen ernsthaften Inhalt vorgibt.

Der Anlass war der 50. Jahrestag des Films. Die Veranstaltung war mit 10 £ pro Sitzplatz ausverkauft. Es ist offiziell verboten, kostenpflichtige Veranstaltungen in Kirchen abzuhalten.

Die Organisatoren sagten: "Wir können uns keinen besseren Veranstal-tungsort als die wahrhaft gotische St. Patrick's Church für diese Feier eines der witzigsten und filmisch schönsten Filme aller Zeiten vorstel-len!"

Niemand bestreitet, dass eine Parodie perfekt für eine Kirche geeignet ist, die sich selbst zu einer Parodie der Kirche macht.

 

  • https://gloria.tv/post/zZj6z7CpM8qf1RVYBWBJo1Wdx

 

zurück

 

_______________________________

 

 

Beitrag 107

 

Die lateinische Messe auf einem Altar zu zelebrieren ist verboten - darauf zu sitzen ist erlaubt

 

07.05.2024

  • Die Kirchen sind für alles gut, außer für die Feier der Messe nach dem römischen Ritus, den Franziskus' Traditionis Custodes "verbie-ten" will.

Der neueste Gag: Bettina Filacanavo, 50, eine Journalistin, die sich als "Kunststudentin" ausgibt, sitzt drei Stunden lang auf dem Altar der Kir-che St. Matthias in Steinhausen, Schweiz. Die Kirche wurde im 17. Jahrhundert erbaut.

Die erste Sitzung fand am 4. Mai statt. Sie wird am 26. Mai wiederholt, wobei Filacanavo ein blaues Kleid mit einem Schleier trägt. Wenn sie normal ist, arbeitet sie als Sprecherin für eine protestantische Hilfsor-ganisation.

Der Titel der Aufführung, die die Schutzmantelmadonna darstellt, die die Menschen beschützt, lautet "Mütter". Die Idee - gegen Krieg und Aufrüstung in Europa zu kämpfen - wäre nicht schlecht, wenn sie nicht mit Blasphemie und infantilen feministischen Vorurteilen vermischt wä-re. Um zu zitieren: "Maria, die all dieses Leid erlebt hat - Krieg, Flucht, Verlust ihres Kindes - steht in meiner Arbeit als eine Frau des Wider-stands. Sie steht für alle Frauen, die sich patriarchalischen Machtstruk-turen widersetzen und sich bewusst gegen männliche Gewalt wenden".

Die Realität ist komplexer, als sich die naive Filacanavo vorstellt: Viele der führenden Kriegsbefürworter sind Frauen: ...

Filacanovo fordert auch eine Änderung des "Status der Frauen" in der Kirche Christi. Deshalb sitzt sie nicht direkt auf dem Altar, sondern auf einem Schemel auf dem Altar, um sich mehr zu erheben.

 

  • https://gloria.tv/post/DPSrKWumNyuc29AtfocZhxzrP

 

zurück

 

_______________________________

 

 

Beitrag 106

 

Erzbischof "wusste nichts":

Transvestit lästert in der Kathedrale gegen Gott

 

26.03.2024

  • Rayen Villavicencio, ein Homosexueller, der Frauenkleider trägt, absolvierte eine blasphemische Fotosession am Novus-Ordo-Tisch der Kathedrale von La Serena, Chile.

Laut T13.cl (25. März) verhöhnte er die Religion, indem er sich als "Hei-ligstes Herz Jesu" verkleidete. Als Reaktion auf die beschämende Tat organisierte eine Gruppe von Gläubigen eine Gebetsstunde als Akt der Wiedergutmachung.

Die Erzdiözese hatte die Fotosession genehmigt, behauptete aber spä-ter, dass sie von den geplanten Inhalten "nichts wusste".

Monsignore René Rebolledo, Erzbischof von La Serena, drückte sein "Bedauern" über den Vorfall aus und bestätigte, dass die Produktions-firma die Erlaubnis für die Aktivität hatte, dass er aber "keine Kenntnis" von dem Storyboard hatte.

Mit anderen Worten: Jedem wird der Zugang zur Kathedrale gewährt, solange er nicht beabsichtigt, an ihrem Altar eine Messe zu feiern. Während der Covid-Hysterie, im August 2021, verbot Rebolledo seinen Priestern, Messen des römischen Ritus im Internet zu übertragen.

 

 

zurück

 

_______________________________

 

 

Beitrag 105

 

Rund 14.800 Angriffe auf Kirchen,

christliche Schulen und Krankenhäuser

 

17. Januar 2024

Gewalt gegen Christen: Angriffe auf Kirchen sowie unmittelbare physi-sche Gewalt. Die zehn Länder des WVI 2024, in denen die meisten Kir-chen betroffen waren, sind:

  • China, Indien, Nigeria, Nicaragua, Äthiopien, Ruanda, Sudan, Burkina Faso, Niger und Angola.

 

https://www.kircheinnot.at/christenverfolgung/14-800-angriffe-auf-christliche-einrichtungen/

 

zurück

 

_______________________________

 

 

Beitrag 104

 

Bergoglio's Bistro:

Abendessen und Getränke in Santa Maria Maggiore

 

06.01.2024

  • Franziskus verkauft Speisen und Getränke in der Basilika Santa Maria Maggiore und bietet an, dort 2024 Partys zu veranstalten.

Die Preisliste für "Privatbesuche" wurde an Reiseführer und Reisebüros verschickt. Gloria.tv hat die Liste erhalten.

Ein besonderes Angebot ist ein Besuch vor oder nach den Öffnungs-zeiten der Basilika, um Sonnenaufgang und Sonnenuntergang zu erle-ben.

  • Gruppen von bis zu 30 Personen zahlen 1000 €,
  • Gruppen von bis zu 120 Personen 1.750 €.
  • Die Sakristei und die Krypta sind gegen einen Aufpreis von 150 € zugänglich.
  • Das Frühstück kostet 25 €, die Happy Hour und 1 Getränk 25 € und das Abendessen 70 €.

Alles wird "an einzigartigen und besonderen Orten in der Basilika ser-viert, wie den inneren Terrassen oder dem Papstsaal" [und bald auch vor dem Tabernakel].

  • Eine zweite Liste enthält alle neuen Preise und Sondertarife für Ta-gesbesuche.

Christus sagte über den Tempel von Jerusalem, der zu einer Markthalle geworden war: "Mein Haus soll ein Haus des Gebets genannt werden, ihr aber habt es zu einer Räuberhöhle gemacht" (Johannes 2).

 

  • https://gloria.tv/post/BGnybopczxrS3RhH6HbKcmaRd

 

zurück

 

_______________________________

 

 

Beitrag 103

 

Historische Kirche in Mexiko-Stadt wird zum Migrantenlager

 

04.01.2024

  • Die Kirche Santa Cruz y la Soledad im Herzen von Mexiko-Stadt, die siebtälteste katholische Kirche in ganz Mexiko, wird derzeit von fast 1.000 Einwanderern bewohnt, die auf dem Weg in die Verei-nigten Staaten sind (La-Croix.com, 3. Januar).

Die ursprüngliche Kirche wurde im 16. Jahrhundert von Augustiner-mönchen erbaut. Heute sind die Kirchenbänke im Inneren der Kirche an die Steinmauern geschoben worden.

Hunderte von Matratzen warten darauf, für die Nacht benutzt zu wer-den. Freiwillige Helfer verteilen Kleidung, während Kinder unter dem Kirchenschiff spielen. In einer Ecke haben die Ärzte einer öffentlichen Klinik eine Sprechstunde eingerichtet.

Das mexikanische Parlament und die Kathedrale sind nur ein paar Stra-ßen weiter.

  • https://gloria.tv/post/cRcRNDyguh3E3ZZTocDpZReD6

 

zurück

 

_______________________________

 

 

Beitrag 102

 

Illegale muslimische Einwanderer "übernehmen" Kirche in Lyon

 

19.12.2023

  • Etwa fünfzig junge muslimische Migranten übernachten seit dem 8. Dezember in der sehr großen und zentralen Kirche Saint-Sacre-ment in Lyon, Frankreich.

Sie wurden aus nahe gelegenen Zelten verlegt, in denen etwa 140 ille-gale Einwanderer leben. 5 Minuten entfernt befindet sich eine Moschee.

Mit dem Einverständnis der Erzdiözese erlaubt die Gemeinde ihnen, dort zu bleiben.

Der Pfarrer der Gemeinde, Renaud de Kermadec, weigerte sich, die Polizei einzuschalten, bis eine "Lösung" gefunden sei. Er behauptet, dass die sonntäglichen Eucharistiefeiern "unter guten Bedingungen" stattfinden.

Der Erzbischof von Lyon, Olivier de Germay, hat die Politiker aufgefor-dert, eine "dauerhafte" Lösung für die Klienten von Kermadec zu finden.

  • https://gloria.tv/post/BEvdwFXs6ttx3RvK237iDuASL

 

zurück

 

_______________________________

 

 

Beitrag 101

 

Schockierender Vandalismus an Weihnachtskrippe in Rüsselsheim

 

18.12.2023

  • In Rüsselsheim wurden in einer Nacht alle Figuren der lebensgro-ßen Weihnachtskrippe an der evangelischen Marktkirche geköpft, ein Akt, der Entsetzen und Empörung in der Gemeinde auslöst.

In Rüsselsheim, Hessen, kam es zu einem schockierenden Vorfall: In der Nacht zu Sonntag wurden sämtliche Figuren der lebensgroßen Weihnachtskrippe an der evangelischen Marktkirche geköpft. Betroffen waren Josef, Maria, die Heiligen Drei Könige, und sogar der Esel.

 

https://medforth.org/schockierender-vandalismus-an-weihnachtskrippe-in-russelsheim/

 

zurück