Das Gästebuch der Endzeit

 

 

 

 Grüß Gott und herzlich willkommen, meine lieben Leser,

ich freue mich sehr, Sie/Euch im Gästebuch

meiner Webseite begrüßen zu dürfen.

 

  • Dieses Gästebuch ist seit dem 1. August 2019 geöffnet, dem Gedenktag des Hl. Alfons Maria von Liguori, der Ordensgrün-der, Bischof u. Kirchenlehrer war.

 

Gerne können und sollen hier Meinungen bzgl. dieser Webseite online gestellt werden, welche künftige Gäste dazu anregen mögen, diese Webseite zu besuchen.

Auch würde ich mich über kurze Leser-Zuschriften bezüglich der  'Endzeit' freuen in der wir schon längst leben. Unter der Rubrik "Leser-Zuschriften" würden diese dann erscheinen, wenn sie für wichtig erachtet werden.

 

 

Wichtig:

  • Als Vorsichtsmaßnahme und zum Schutz aller werden erst nach Begutachtung bzw. Freischaltung der Gästebuch-Einträge Beiträge sichtbar erscheinen.
  • Ich bitte um Verständnis für diese Maßnahme, denn der Feind hört mit und lauert überall!

 

Nun wünsche ich uns allen ein von Gott gesegnetes Miteinander, ein gutes Gelingen als Arbeiter im Weinberg des Herrn sowie weiterhin viel Freude mit dieser Webseite, die  in Bezug auf das 'Jetzt' und auf das, was in Zukunft noch alles auf uns zukommen mag  der Information dienlich sein soll.

 

Gottes Segen und Schutz für diese Endzeit, wünscht allen Lesern Ihre/Eure Andrea

 

Nicht warten, 

sondern beharrlich sein und

die Wahrheit lieben, leben und weitergeben!

WER IST WIE GOTT ? NIEMAND IST WIE GOTT !

Andrea, geringstes „Rädchen“ im „U(h)rwerk“ Gottes 

 

 

 

Hinweis:

  • Auf Orthographie und Tippfehler der Gästebuch-Einträge habe ich keinerlei Einfluss!

 

Liebe verehrte Gäste,

bitte keine Links zu Videos posten, 

da mir leider die Zeit dazu fehlt diese zu prüfen.

 
Ich bitte um Verständnis und verbleibe mit lieben Grüßen.

____________________________________________________

Kommentare: 166
  • #166

    ❤ Andrea, geringstes Rädchen (Donnerstag, 26 November 2020 22:10)

    Hallo, lieber Gast Nachbarforist,
    lieb gemeint! Doch ist es mir nicht möglich Ihre Zuschrift freizuschalten, da Ihre Plattform - die Sie zu besuchen anbieten - sich auch mit UFOs und Außerirdischen befasst. Mein Apostolat ist ein rein katholisches Apostolat, wenn Sie verstehen… Bitte seien Sie nicht enttäuscht. So wünsche ich Ihnen alles Liebe und den rechten Weg zu finden, der zu unserem allmächtigen Dreifaltigen Gott führt. Der Friede des Herrn sei mit Ihnen. Liebe Grüße und Gottes Segen.


  • #165

    Na. (Samstag, 21 November 2020 00:30)

    Unser lieber Heiliger Herzengel Michael, in der Botschft an Maria Licht, vom 04. Nov. 2020, sagt:

    "Es ist dringend notwendig, dass die Kinder Unseres Königs und Herrn Jesus Christus sich vereinen und untereinander den Segen und die Gnaden teilen, die ihnen schon im Voraus gewährt werden. Denn bald werden die falschen Herren der Welt die Verteilung dieser Gnaden unterbinden und die Freiheit der menschlichen Geschöpfe in allem einschränken, was die Rettung der Seelen betrifft."

    An dieser Stelle möchte ich alle Verehrer des 'Buch der Wahrheit' dazu anspornen das Siegel des Lebendigen Gottes überall wo es möglich ist zu verteilen. Es gibt auch D6-Flyer mit Botschaften über die Gefahr der Impfung..., Flyer mit Gebeten..., Flyer und Visitenkarten mit dem Siegel. Diese sind kostenlos erhältlich bei: jo-buendner@t-online.de

    Bald werden wir es nicht mehr tun können!

    Ich wollte sie in der Kirche auslegen, wurde von einem Priester lächerlich gemacht..., ein anderer namm es nicht ernst... eine andere meinte; man solle die Menschen selbst entscheiden lassen und wollte damit nichts zu tun haben... usw. Deshalb habe ich mich entschlossen die Flyer mit jewals 3 Visitenkarten zusammen mit einem Heftklammer gebunden, in die Briefkasten meiner Gemeinde - jedenfalls so viele wie möglich - einzuwerfen, damit so viele Menschen wie möglich die Chance haben das Siegel des Lebendigen Gottes zu erhalten.
    Natürlich habe ich mich gefragt, ob dieser Weg richtig ist, denn wahrscheinlich werden viele diese Flyer und die Visitenkarten wegwerfen... aber manche andere eben nicht! Also, dachte ich, es lohnt sich doch..., obwohl ich immer einen kleinen Schmerz empfand mit dem Gedanke, dass Das Siegel des Lebendigen Gottes sicherlich von vielen weggeworfen werden würde...
    Die Botschaft des Hl. Michael kam aber 5 Tage nachdem ich mit der Verteilung angefangen hatte, und ich wusste, dass es richtig ist. Ich bat Ihn nämlich mich dabei zu begleiten und zu beschützen...




  • #164

    ❤ Andrea, geringstes Rädchen (Freitag, 20 November 2020 00:41)

    Liebe(r) Na. und liebe Glaubensschwester, es freut mich sehr, dass der "Transfer" geklappt hat. Gottes Schutz und Segen für diese Endzeit wünsche ich Euch beiden und allen meinen lieben Mitgeschwistern im Glauben und denen, die es werden wollen. Die Zeit drängt und Gott hat Eile, wie wir aus vielen Botschaften ersehen können........

  • #163

    Na. (Mittwoch, 18 November 2020 12:45)

    Liebe Glaubensschwester,
    gerne geschehen!
    Dank unserer Andrea!
    Liebe Grüsse und Gottes Schutz und Segen!

  • #162

    Glaubensschwester (Dienstag, 17 November 2020 18:22)

    Liebe Na.,
    vielen vielen lieben Dank!
    Vergelts Gott!

  • #161

    ❤ Andrea, geringstes Rädchen (Freitag, 13 November 2020 22:01)

    Liebe andere Glaubensschwester, (Glaubensschwester Nr. 2 - warum Sie sich ebenfalls 'Glaubensschwester' genannt haben, weiß ich nicht...)
    DRINGEND rate ich Ihnen, von der von Ihnen hier erwähnten Quelle Abstand zu nehmen. Diese von Ihnen angegebene Webseite kann ich nicht unterstützen, darum veröffentliche ich Ihren Post auch nicht, da ich niemanden in die Irre führen möchte.
    Liebe Grüße und Gottes Segen.

  • #160

    Na. (Donnerstag, 12 November 2020 18:27)

    Liebe Glaubensschwester,
    ich habe mein Salz entsprechend dem römischen Rituale segnen lassen und es war ein Exorzismus dabei.
    Wenn du Interesse hast, schicke ich dir gerne ein Säckchen zu (500 g).
    Ich bitte dich der Andrea deine Adresse zu geben, die sie, wenn sie so freundlich ist, mir dann weiterleitet.
    Liebe Andrea, du hast ja meine e-mail Adresse. Danke für das Weiterleiten!
    Herzliche Grüsse und Gottes Segen

  • #159

    Sigrid (Donnerstag, 12 November 2020 08:20)

    Liebe Glaubensschwester,
    versuchen sie es im Kloster Maria Engelport.Dort werden die Messen im alten Ritus
    gefeiert und diese Dinge entsprechend geweiht und exorziert.
    Die Priester sind auch jederzeit bereit dies zu tun.
    Liebe Grüsse und Gottes Segen

  • #158

    Glaubensschwester (Mittwoch, 11 November 2020 16:53)

    Liebe Maria Katharina,
    ich wüßte nicht, wo ich einen Priester finden könnte, der nach dem alten Ritus dann Salz exorziert. Die Orden sind einfach zu weit weg und dann kann man ja nicht einfach da hinfahren und vor der Tür stehen, oder?
    Kennt jemand in diesem Forum einen Priester, der Salz exorzieren würde und könnte mir helfen hier weiterzukommen? Vielleicht gibt es auch jemanden, der selbst Salz exorzieren lässt und mir etwas abgibt...nun, ich weiß auch nicht wie ich weiterkomme....
    Gottes Segen und LG

  • #157

    Maria Katharina (Sonntag, 08 November 2020 17:22)

    Lieber Andreas,
    wie ich gesehen habe, haben Sie schon eine ausführliche Antwort erhalten.
    Das nimmt mir einen großen Teil der Schreibarbeit ab!
    Danke sehr, Don Markus!
    Ergänzend möchte ich nur darauf hinweisen, dass das 2te Wiederkommen JESU in den nächsten Jahren - also noch für diese Generation und zu unseren Lebzeiten (sofern der HERR uns nicht vorher abberuft!) - stattfinden wird.
    Bereiten wir uns somit auf dieses wichtigste Ereigniss der Menschheitsgeschichte entsprechend vor. Es ist doch wahrlich wunderbar, trotz all dem Bösen rings um uns herum, dass es ein absehbares Ende damit hat.
    Wir bleiben der wahren Lehre des HERRN treu. ER wird uns leiten und führen an der Hand der Muttergottes. Sie ist der Tabernakel, zu dem wir Zuflucht suchen sollen. Dort werden wir den HERRN finden, wenn die Tabernakel rings umher nicht mehr erreichbar sind (weil Satan dort Einzug halten wird).
    Suchen wir schon jetzt nach den wahren Hirten, die die wahre Kirche durch diese letzte Zeit führen mitsamt all den treuen Schäfchen.
    Gesegnete Endzeit, Maria Katharina

  • #156

    Maria Katharina (Sonntag, 08 November 2020 17:12)

    Liebe Glaubensschwester,
    es tut mir sehr leid, dass sich die Antwort verzögert hat.
    Auch gab es bei mir Computerprobleme.
    Hier aber jetzt die versprochene Antwort jenes Priesters:

    "Im alten Ritus werden nur exorziert:
    Salz
    Wasser
    Benediktusmedaille
    Weihrauch
    Öl

    alles andere wird geweiht oder gesegnet.
    Einzig die Priester der katholischen Tradition können solche Exorzismen und Segnungen/Weihungen vornehmen."
    ==========
    An dieser Antwort können wir sehen, dass nur jene Gegenstände exorziert werden müssen.

    Ich hoffe, dass dies Dir weiter hilft!

  • #155

    Andreas (Samstag, 07 November 2020 05:50)

    Lieber Don Markus - Priester der Tradition,
    danke für Ihre ehrliche Antwort. Ich werde über Ihre Worte nachdenken. Es ist für mich nur schwer fassbar. Es geschieht in der Kirche gerade unfassbares, in dieser unserer Zeit. Die Zeit ist kostbar. Wir dürfen sie nicht leichtfertig verschwenden. Umso mehr müssen wir genau hinschauen und hinterfragen, ob wir dem Willen Gottes gerecht werden, ob wir Ihm in der Weise dienen und anbeten, wie Er es von uns erwartet. Umso mehr nehme ich täglich den Rosenkranz zur Hand und bitte die Jungfrau Maria, die Immakulata, um "Gnade der Erkenntnis und Unterscheidung". Die Muttergottes wird mich und uns alle durch diese Zeit hindurchführen, wie sie schon so viele Gläubige vor uns sicher geführt hat. Beten und vertrauen wir. Der Himmel lässt uns nicht im Stich.

    Gelobt sei Jesus Christus - Ave Maria, ohne Sünde empfangen, bitte für uns, die wir unsere Zuflucht zu Dir nehmen.

  • #154

    Glaubensschwester (Freitag, 06 November 2020 21:22)

    Danke, Maria Katharina, dass Du mich nicht vergessen hast. In der Tat, ich schaue ganz oft, ob es schon eine Antwort gibt...aber natürlich gedulde ich mich noch hoffnungsvoll. LG

  • #153

    Don Markus - Priester der Tradition (Freitag, 06 November 2020 13:18)

    Lieber Andreas

    So sehr verständlich Ihre Worte der Erklärung warum Franziskus der aktuelle gültige Papst sein soll, sind, so sehr muss all dem was Sie schreiben widersprochen werden und dies aus aufgrund der Lehre der Kirche welche wiederum auf das Evangelium und der 12 Apostel gegründet ist. Sobald ein Papst Häresien verbreitet, also Irrlehren verbreitet und dies nicht revidiert endet damit sein Papstsein und dies wiederum ist ebenfalls Kirchenrecht. Dies nur mal zu erwähnen sollte Franziskus tatsächlicher Papst sein. Das was Sie über Papst Benedikt schreiben ist als solches nicht korrekt. Er hat lediglich sein Amt abgegeben aufgrund des göttlichen Willens, er ist jedoch NICHT zurück getreten. Papst Benedikt XVI so alt er sein mag, sein Kopf ist zu 100% klar und er weiss dass er noch eine Aufgabe hat, nämlich diese: erneut auf die Bühne der Kirche zu treten und die Wahrheit als nach wie vor einzig rechtmässiger Papst zu verkünden! Franziskus ist der falsche Prophet, dies sollten langsam immer mehr Menschen akzeptieren.

    Kennen Sie die sogenannte Trinität der Finsternis? Satan, Antichrist und der falsche Prophet. Thja.

    Bergoglio (mit GOG und der Zahl 666 im Namen) alias Franziskus ist tatsächlich auf dem Höhepunkt der Falschheit, weil er das Werkzeug Satans ist. Die folgenschweren Beschlüssen begannen bereits vor dem II V. K., doch ja durch dies beinahe vollendet. Doch dies wiederum hat mit den Freimaurern zu tun, Bergoglio wirkte da damals vermutlich auch mit jedoch als Priester und Bischof. Vermutlich wurde er in jener Zeit auf sein teuflisches Amt indem er den Stuhl Petri raubte, vorbereitet.

    Sie stellen eine sehr gute und gewichtige Frage. Wäre die katholische Kirche dann sedisvakant? Ja irgendwie schon oder zumindest Exil Katholiken wie es Papst Benedikt ebenfalls ist. Die heutige katholische Kirche ist nicht mehr was sie sein soll, nicht mehr im Willen Gottes und noch viel weniger apostolisch. Wenn Sie also der Lehre Christi und somit dem Evangelium und der Tradition treu sein möchten, dann sollten Sie ganz dringend die Gültigkeit und das Tun von Bergoglio hinterfragen und als das sehen war er ist, der falsche Prophet. Sie sollten die rosarote Brille ablegen. Sie schreiben sehr gut katholisch doch fehlt Ihnen wie vielen anderen auch die klare Sicht zur Wahrheit. Glauben Sie mir ich will Sie mit diesen Worten keines falls beleidigen oder angreifen, doch es ist und bleibt die Wahrheit was ich schreibe. Nehmen wir alle den Rosenkranz zur Hand und bitten die Muttergottes um Hilfe und Gnade der Erkenntnis und Unterscheidung.

    Gelobt sei Jesus Christus, Ave Maria

  • #152

    Andreas (Mittwoch, 04 November 2020 21:48)

    Liebe Maria Katharina,
    danke für Ihre Antwort. Papst Franziskus hat sehr wohl schon einige Häresien verkündet. Trotzdem tue ich mich schwer, ihn als falschen Propheten hinzustellen, wenngleich der falsche Prophet prophezeit worden ist. Er ist der Papst. Das heißt nun nicht, dass wir seinen Lehren folgen müssen. Nein, da müssen wir unterscheiden, was wirklich von Gott kommt. Der Papst ist vielleicht der bisherige Höhepunkt der Falschheit, die Ursachen gehen viel weiter zurück, bis zum II. Vatikanischen Konzil mit seinen folgenschweren Beschlüssen. Nach diesem richtete sich auch Papst Benedikt VI. emeritus. Das dürfen Sie nicht unter den Tisch kehren. Die Beschlüsse hat er mitgetragen. Wagen wir ein Gedankenexperiment. Stellen Sie sich vor, Papst Benedikt wäre nicht mehr unter uns Lebenden. Wäre die katholische Kirche dann sedisvakant? Nein, das wäre sie nicht. Bleiben wir der Lehre, dem Evangelium und der Tradition treu. Unter dem Schutzmantel Mariens sind wir sicher. Mit dem Rosenkranz sind wir mit Ihr, mit dem Himmel verbunden, mögen die Stürme auch toben. Wir stehen fest gegründet, bleiben standhaft. Wir haben keine Angst.

  • #151

    Maria Katharina (Dienstag, 03 November 2020 23:24)

    Lieber Andreas,
    gerne antworte ich auf Ihren Kommentar. Leider scheinen Sie meinen damaligen vom 19.09. nicht verstanden zu haben.
    In keinster Weise spreche ich spöttisch über die Afterkirche. Diesen Ausdruck benutzte z.B. auch A.K. Emmerick und die Muttergottes selber.
    (Siehe Sterbeerlebnis von Helmut Lungenschmid; hinter dem ich zu 100 Prozent stehe. Ebenso wie zum Buch der Wahrheit.)
    Aber das sei nur am Rande erörtert. Ich bin und war nie ein Typ Mensch, der alles glaubt, was in div. Botschaften steht. Sonst würde ich heute dies und morgen jenes glauben. Das A und O ist immer der
    HERR selber. An IHM orientiere ich mich. Mit IHM "spreche" ich tagtäglich. Schon beim Aufwachen und es endet am Abend vor dem Schlafengehen. Deshalb bin ich mir sicher, SEINE Stimme auch erkennen
    zu können. Da geht nichts und niemand darüber hinaus.
    Jetzt könnte ich es noch viel weiter vertiefen; tut aber zu Ihrem Kommentar nichts zur Sache. (Ich wollte es nur erwähnen, weil es mir wichtig ist!)
    Es liegt ganz klar auf der Hand, dass unser HERR Jesus Christus durch SEINE Kirche und deren "Hirten" erneut verraten wird; hierzu zähle ich natürlich nicht die wahren, treuen Hirten, welche es natürlich auch noch gibt!!
    Und das finde ich tief verletzend (um es ganz gelinde auszudrücken.)
    Hier ein ganz klares Nein!! Dieser falschen Kirche dürfen wir nicht folgen. Weder dieser Kirche (die nicht mehr die vom HERRN gegründete ist!!), noch dessen Mietlingen und schon gar nicht jenem, der
    sich als "Papst" anreden lässt.
    Dieser ist schlicht und ergreifend der Falsche Prophet der Bibel.
    (Wer dies nicht glauben mag, der müsste aber zumindest sehen, dass er definitiv ein falsche Prophet und Verräter am HERRN ist!)
    Ich sprach mich klar dafür aus, der wahren Kirche mit den wahren Hirten zu folgen. Denn andererseits wird es für uns übel enden; denn jene Mietlinge sind in diesen Zeiten vom Widersacher angehalten,
    die Schafe des HERRN in die Hölle zu führen.
    Des Weiteren: Ich bin mir absolut darüber im Klaren, dass die Priester unsere Gebetsunterstützung brauchen. Und diese lasse ich ihnen auch zukommen (täglich).
    Unser Papst ist und bleibt Benedikt, welchen ich sehr liebe und ihm treu bin.
    Seien Sie deshalb unbesorgt. Mein Weg ist der richtige und hinter diesem stehe ich auch. Gestern, heute, morgen.
    Gottes Segen, Maria Katharina

  • #150

    Andreas (Sonntag, 01 November 2020 21:38)

    Liebe Maria Katharina,
    in Ihrer Mitteilung vom 19.09.2020 sprechen Sie spöttisch von der Afterkirche. Außerhalb der Kirche gibt es aber kein Heil. Beten Sie für die Priester, die Bischöfe und den Papst. Das ist der richtige Weg, kann nur der richtige Weg sein. Das ist Liebe. Alles andere ist Spaltung. Ich gebe zu, der Gehorsam gegenüber der kirchlichen Obrigkeit ist derzeit eine schwere Prüfung, die wir duldend demütig tragen müssen, der katholischen Kirche trotzdem treu zu bleiben. Ich sehe sonst die Gefahr des geistlichen Hochmutes gegeben. Der Kritik sollten Sie sich stellen, sonst gehen Sie selbst dem Diabolos auf den Leim. Es gibt derzeit viel Verwirrung in der katholischen Kirche, dennoch ist es keine "falsche" Kirche. Es ist die Kirche, die Jesus Christus gestiftet hat. Sie ist auf Felsen erbaut mit unserem Herrn Jesus Christus als Eckstein. Der Mittelpunkt ist und bleibt das ewige Rom. Da kommt keiner vorbei.

  • #149

    Maria Katharina (Samstag, 31 Oktober 2020 22:34)

    Liebe Glaubensschwester,
    ich habe Dir eine Antwort auf Deine Frage versprochen.
    Ich habe es nicht vergessen.
    Es hat sich nur zeitlich etwas verzögert.
    Sobald ist die Antwort habe, gebe ich Bescheid.
    LG, Maria Katharina

  • #148

    ❤ Andrea, geringstes Rädchen (Dienstag, 27 Oktober 2020 22:34)

    Anmerkung:
    Besagte Botschaft, auf die Maria Katharina und Na. sich beziehen, ist die Vorbereitungsbotschaft Nr. 1259. Die dort enthaltene Aussage — in Bezug auf die 'Handkommunion mit Tüchlein' — kann niemals richtig sein und bewog mich dazu, künftig davon abzusehen, Botschaften aus „Die Vorbereitung“ weiterhin auf meiner Webseite zu verbreiten. Ich bitte daher um Verständnis. (siehe hierzu auch meine Anmerkung vom 08. Oktober 2020 unter: https://herzjesuwegzehrungderrestarmee.jimdofree.com/botschaften-die-vorbereitung/
    Mit freundlichen Grüßen und Gottes allzeitigen Schutz und Segen


  • #147

    Na. (Dienstag, 27 Oktober 2020 00:06)

    Liebe Maria Katharina,
    auch ich konnte diese paar Sätze von der Botschaft "Die Vorbereitung" nicht annehmen! Ich hätte gerne diese Botschaft an einen Priester weitergeleitet, habe es aber aus diesem Grund nicht gemacht, um ihn nicht zu verwirren... Es gibt ja andere Botschaften, die man einem Priester weitergeben kann/soll...!
    Liebe Grüsse

  • #146

    Maria Katharina (Montag, 26 Oktober 2020 10:41)

    Erst dieses Wochende durfte ich erneut bei zwei Vorträgen des Herrn Lungenschmid zugegen sein, wofür ich sehr dankbar war.
    Es waren wundervolle informative Stunden.
    Hierbei kam auch das leidige Thema "Corona" auf.
    Eine Dame erwähnte, dass man die Hostie doch auf einem Tüchlein empfangen sollte. Dann würde man sie ja nicht mit den Händen berühren.
    So, wie ich es verstanden habe, wird das dort wohl schon praktiziert. Oder zumindest angeregt.
    Das ist aber für mich ein absolutes No-Go!
    Jeder bringt sein eigenes Tüchlein mit. Was passiert dann bitte mit den Partikeln auf dem Tuch?
    Ich weiß, dass es Bezug nimmt, auf frühere Christen, die so kommuniziert haben. Aber die Verwendung des Tüchleins sollte dann - wenn schon - dem Priester obliegen. Und nicht jedem Laien selber. Die Partikel müssen dann ja aus dem Tüchlein herausgeschüttelt werden und - so wie ich es weiß - im Kelch denn vom Priester getrunken werden.
    Wenn das alles den Laien obliegt, ist der Missbrauch schon vorprogrammiert.
    Von den modernistischen Priestern mal ganz abgesehen. Die machen sonst was damit!
    In dieser Hinsicht halte ich, so leid es mir tut, entsprechende Botschaft aus "Die Vorbereitung" für falsch. Da hat sich eindeutig der Untere eingeschlichen.
    Gerade mit diesen paar Sätzen.
    Seien wir besonders wachsam diesbezüglich.
    Nicht euphorisch alles annehmen.
    Prüft alles. Und behaltet das Gute.
    Das Gute fehlt aber hier!

  • #145

    ❤ Andrea, geringstes Rädchen (Montag, 19 Oktober 2020 16:36)

    Liebe Jamie, die natürlichen Heilmittel, die der Himmel empfiehlt, gibt es als PDF - zu finden unter: https://endzeitforum.jimdofree.com/heilmittel-f%C3%BCr-die-endzeit-vom-himmel/heilmittel-vom-himmel/
    Liebe Grüße und Gottes Segen

  • #144

    Jamie (Sonntag, 18 Oktober 2020 11:30)

    Liebe Andrea,
    gibt es denn diese natürlichen Heilmittel, die uns der Himmel empfiehlt, als Buch? Wenn ja, wie ist der genaue Titel? Habe versucht, alles auszudrucken, aber das Layout komt komplett durcheinander, so dass es nicht mehr lesbar ist...

    Vielen Dank für eine Antwort und Gottes Segen für Sie (du)
    Jamie

  • #143

    Maria Katharina (Samstag, 17 Oktober 2020 23:34)

    Liebe Glaubensschwester,
    wenn Du Dich noch ein wenig gedulden kannst, bin ich sicher, Dir eine Antwort darauf geben zu können.
    Ich habe zwar so eine Ahnung, will aber da wirklich korrekt sein.
    In ein paar Tagen treffe ich auf einen Priester, der nur die alte Messe zelebriert und sich darüber hinaus in der Mystik gut auskennt.
    Ich werde ihn fragen und gebe danach hier Bescheid.
    Liebe Grüße, Marie Katharina

  • #142

    Glaubensschwester (Mittwoch, 14 Oktober 2020 16:37)

    Nachdem ich wieder mal in "mein Sterbeerlebnis" gelesen habe, möchte ich fragen, wie man exorziertes Salz erhält und wo man Kreuze, Rosenkränze etc exorzieren lassen kann, oder wo man exorzierte Rosenkränze, Salz etc. erhalten kann. Die Priester in meiner Gegend segnen auf Anfrage Kreuze und Rosenkränze, aber das ist doch nicht so wie exorzieren?

  • #141

    ❤ Andrea, geringstes Rädchen (Sonntag, 11 Oktober 2020 20:59)

    Lieber Michael, bitte auf keinem Fall die sakrilegische Handkommunion empfangen!!! Wenn es nicht die Möglichkeit der ehrwürdigen Mundkommunion gibt, so empfehle ich unbedingt die Geistige Kommunion! In Notzeiten ist unsere Heilige Gottesmutter Maria unser lebendiger Tabernakel - Sie gibt uns Ihren Sohn Jesus Christus, die lebendige Frucht Ihres Leibes, zur Nahrung unserer Seele! Hier einige Link-Empfehlungen allen, die ein ähnliches Problem haben und nicht genau wissen, was recht ist…

    1. Näheres zur Geistigen Kommunion:
    https://jesuherzwegzehrungderrestarmee.jimdofree.com/katholischer-glaube/die-geistige-kommunion/

    2. Auch empfehle ich allen den Link zum Thema ’Kommunionempfang’:
    https://jesuherzwegzehrungderrestarmee.jimdofree.com/katholischer-glaube/empfang-der-kommunion/

    3. Weihbischof Athanasius Schneider macht auch klare Ansagen in Bezug auf den ’Kommunionempfang in Coronazeiten’:
    https://jesuherzwegzehrungderrestarmee.jimdofree.com/katholischer-glaube/die-hl-kommunion/#8

    Allen Gottes Segen und Schutz sowie viele liebe Grüße


  • #140

    Maria Katharina (Sonntag, 11 Oktober 2020 13:40)

    Lieber Michael,
    das kann ich gut verstehen.
    Und es ist auch richtig, wie Du empfindest.
    Dem HERRN ist es ein großes Greuel, in die Hände der Laien ausgeteilt zu werden. Obwohl das ja schon seit Langem so gehandhabt wird, macht Corona jetzt den Sack zu. Hier geht es einzig und allein um die Zerstörung des Heiligen Messopfers.
    Versuche, eine würdige Messe ausfindig zu machen. Bitte den HERRN um SEINE Hilfe. Wende Dich . auch an Deinen Schutzengel, an die Muttergottes, die Heiligen...etc. Der HERR wird Dich sicher leiten, wenn es ein wahres Herzensanliegen von Dir ist.
    Ansonsten suche Dir eine würdige Online-Messe (live!!) und praktiziere dort die geistige Kommunion, bis es Dir möglich ist, einer würdigen Messe beizuwohnen.
    Ich wünsche Dir alles Liebe!

  • #139

    Wolfgang (Sonntag, 11 Oktober 2020 06:52)

    Grüß dich lieber Michael, Handkommunion ist gott ein Gräuel. Du findest in deiner Umgebung, bestimmt einen Priester, der die Mundkommunion spendet.
    Ich kann von meiner Seite, nur berichten wie wunderbar der Herr, uns führt zu Priestern, die Mundkommunion spenden.
    Auch die Heilige Beichte ist kein Problem. Auch die Petrusbruderschaft ist in unserer nähe, wo sie eine Gemeinde betreuen.
    Gott vertrauen und Beharrlichkeit.
    Im Gebet verbunden Wolfgang

  • #138

    Maria Katharina (Samstag, 10 Oktober 2020 23:19)

    Ich möchte hier gerne nach und nach wichtige Gebete und Rosenkränze einstellen, die Myriam van Nazareth offenbart wurden.
    Diese Rosenkränze sprechen für sich und sind darauf ausgerichtet, die Welt und die Seelen zu reinigen in Vorbereitung auf den verheißenen Triumph des Unbefleckten Herzens von Maria, auf die Glorreiche Rückkehr Jesu und die Gründung des Reiches Christi auf Erden.

    lK1. ROSENKRANZ ZUR BEKÄMPFUNG VON ALLEM BÖSEN IN DER WELT

    (Myriam van Nazareth)

    EINFÜHRUNGSGEBET:

    O Maria, sehr Erhabene Himmlische Königin und Herrin der Engel, Du, die Du von Gott die Macht und den Auftrag erhalten hast, den Kopf Satans zu zermalmen. Wir bitten Dich demütig, Himmlische Legionen zu senden, damit sie unter Deinen Befehlen die Teufel verfolgen und überall bekämpfen, ihre Kühnheit unterdrücken und sie in den Abgrund zurück treiben. Wer ist wie Gott?
    O gute und zärtliche Mutter, Du bist immer unsere Liebe und unsere Hoffnung.
    O Göttliche Mutter, sende die heiligen Engel, um mich zu verteidigen und um meinen grausamen Feind weit von mir fort zu treiben.
    Heilige Engel und Erzengel, verteidigt uns und beschützt uns.

    anschließend (an einem ordentlichen Rosenkranz) 5 Gesätze wie folgt:

    * An den GROßEN PERLEN:

    O Himmlischer Vater, gieße das erlösende Blut Christi über uns aus. Blende alles Böse im Licht Seines Kreuzes.
    O Maria, erniedrige Satan unter Deinen Füßen. Verbanne alle Teufel und ihr Gefolge in den ewigen Abgrund.

    * An den KLEINEN PERLEN:

    Aufgrund der Tränen und Bluttränen unserer Miterlöserin Maria, o Jesus, vertilge alle Äußerungen des Bösen und der Sünde.

    Nach den 5 Gesätzen:

    3 Mal das nachfolgende SCHLUSSGEBET:

    Durch Deine Unbefleckte Empfängnis, o Maria, zermalme jetzt den Kopf der teuflischen Schlange, damit das Reich Christi kommen und die Finsternis sich für ewig im Licht auflösen möge

  • #137

    Michael (Samstag, 10 Oktober 2020 14:02)

    Liebe Andrea,geringstes Rädchen.

    Mir widerstrebt es den Leib Christi von einem Priester oder einer Hilfskraft in meine Hände gelegt zu bekommen,was kann ich dagegen tun ?

  • #136

    Pater Markus (Samstag, 26 September 2020 15:31)

    Wehrte Margarethe

    Ja und Nein. Die Firmung sollte nur in der Not durch einen Priester durchgeführt werden da nicht Bischof. Corona ist kein Grund da eigentlich ein Schwindel. Zumindest die 1. Welle

  • #135

    Margarethe (Freitag, 25 September 2020 11:59)

    Ich hab eine Frage, wie ist das mit der Firmung die Zurzeit gefeiert wird? ES ist nun in der Corona Zeit erlaubt dass Priester Firmungen abhalten. Ist diese Firmung gültig?
    Im Göttlichen Willen und Gebet Verbunden Margarethe

  • #134

    Maria Katharina (Samstag, 19 September 2020 23:51)

    Mit übergroßer Freude habe ich vernommen, dass P. Walter Huber die Afterkirche verlassen hat und sich der wahren Kirche zugewandt hat.
    Deo gratias. Ich hoffe, dass es derer noch viel mehr werden!! Raus aus der falschen Kirche, die von Mietlingen und Freimaurern durchzogen ist. Bis in die höchsten Ränge. Der HERR selbst hat dies uns so offenbart. Seine einstmals Heilige Kirche ist zur Kloake verkommen (SEINE Worte!!). Wer nicht auf beiden Augen blind und betriebsblind ist, weiß, worum es geht.
    Mit "Corona" soll der Todesstoß eingeläutet werden.
    Aber: Sie alle haben die Rechnung ohne den HERRN gemacht.
    SEINE wahre Kirche wird nicht untergehen. Wir haben SEINE Zusage!! Diese wahren Hirten sind echte Märtyrer. Unterstützen wir jene, wo und wie auch immer wir können.
    Die Priester in Ungarn beispielsweise sind dort schon weiter.
    Sie klären ihre Schäfchen gut über den Falschen Propheten Franziskus auf.
    Das sind Hirten.
    Also: Liebe Augsburger. Lasst Euch kein X für ein U vormachen. Niemand ist exkommuniziert, wenn der Messen bei jenen wahren Hirten beiwohnt!!
    Ganz im Gegenteil. Damit zeugen wir davon, dass wir uns von einem FM-durchzogenen Klerus bzw. lauen Mitläufern nichts aufdiktieren lassen.
    Mutig voraus. Der HERR ist mit uns!!
    Eine wirklich gute Nachricht heute!
    Beten, opfern und sühnen wir beständig für beide Seiten: Für die mutigen Priester, die sich der Afterkirche losgesagt haben und für jene, die noch dort verbleiben, dass auch sie noch gerettet werden können, bevor es zu spät für sie ist!!!

  • #133

    ❤ Andrea, geringstes Rädchen (Montag, 31 August 2020 13:32)

    HINWEIS:
    Wie mir mitgeteilt wurde, bezieht sich der Schreiber des Kommentares Nr. 132 auf den Post bei den Leserzuschriften: "Wir klagen an... unsere Regierung - vom 05.06.2019. Den angesprochenen Beitrag findet man unter: https://endzeitforum.jimdofree.com/leser-zuschriften/thema-politik/#beitrag1
    Herzliche Grüße...

  • #132

    Ein Besucher der Herz Mariens Treffen (Sonntag, 30 August 2020 14:07)

    Mein Leserbrief: Thema Politik

    Wir werden nicht von einer Regierung regiert — sondern von purem Chaos, da sich
    unsere Regierung von Gott distanziert hat!

  • #131

    B. (Sonntag, 16 August 2020 17:55)

    Möge mein kleines Zeugnis manche dazu anspornen den Rosenkranz zur Göttlichen Barmherzigkeit (15:00 Uhr) zu beten...(hierzu lohnt es sich die Botschaft an Enoch vom 21. Januar 2019 nochmal anzusehen); und mögen die, die es noch nicht tun, vielleicht jetzt doch das Buch der Wahrheit annehmen...
    Das BdW hat in der Tat viele Gegner (auch aus eigenen Erfahrungen...), aber da erkennt man auch, dass der Widersacher die Wahrheit bekämpft...!

  • #130

    Maria Katharina (Samstag, 15 August 2020 15:17)

    Liebe/r B.,
    schön, dass Sie zu diesem Schluss gekommen sind.
    Ja, es ist wahr. Das Siegel des Lebendigen Gottes reicht aus.
    Aber: Das BdW hat viele Gegner; Unwissende, Ängstliche sowie Agenten des Widersachers. Diese wissen ganz genau, dass der HERR durch diese Botschaften spricht. Jene, die dem Widersacher dienen, haben es erkannt und bekämpfen die wahren Propheten des HERRN, weil sie verhindern wollen, dass viele Gläubige dem BdW Gehör schenken.
    Aber: Mit aufrichtigem Gebet um Erkenntnis wird man früher oder später erkennen.
    Da aber nicht alle dies so handhaben, aber dennoch sehr gläubige Menschen sind, wird der HERR auch jene schützen. Deshalb sind auch die anderen Sakramentalien wichtig. Alles, was vom HERRN kommt, ist wichtig für die Seelen.
    _____
    Hier nochmals der Link zu besagter Botschaft über das Siegel des Lebendigen Gottes, dessen Auszug Andrea schon gepostet hat.
    Hier die ganze Botschaft dazu:
    https://www.dasbuchderwahrheit.de/botschaften/2012/0352.htm

  • #129

    B. (Donnerstag, 13 August 2020 22:29)

    Dies möchte ich noch dazu fügen:
    Wenn das Skapulier Des Lebendigen Gottes, nachdem ich für mich eine antwort suchte, ausreicht, schließt es natürlich nicht aus, daß beide zu tragen für andere das richtige ist...
    Gelobt sei Jesus Chritus, der immer bei uns ist!

  • #128

    B (Donnerstag, 13 August 2020 22:03)

    Liebe Andrea, Liebe Maria Katharina,

    herzlichen Dank für eure Anrworten. Ich hatte heute aber schon die Antwort in meinem Herzen erhalten und war so erleichtert darüber... und auch so froh über die Verbindung mit dem Himmel und dem Heiligen Geist! (Dies war als ich den Rosenkranz zur Göttlichen Barmherzigkeit betete...)
    Ja, es ist ausreichend das Skapulier Des Lebendigen Gottes zu tragen!
    Ich wünsche euch Gottes reichen Segen!
    B.

  • #127

    Maria Katharina (Donnerstag, 13 August 2020 19:14)

    Liebe/r B.,
    Andrea hat ja schon geantwortet.
    Natürlich kann man sich das braune Skapulier (Karmel) noch auflegen lassen, wenn es einem im Herzen so eingegeben wird. Dagegen spricht absolut nichts. Nur: Man muss in den heutigen Zeiten auch den "passenden Priester" dazu finden.
    Wenn dies alles gegeben ist, dann kann man das natürlich tun. Der Himmel hat viele solcher Gnadengeschenke für uns parat. Dazu gehören auch die Wundertätige Medaille, das Beneduktuskreuz bzw. -Medaille usw.
    Am Wichtigsten dabei ist aber immer der Glaube und das Vertrauen.
    "Viel hilft nicht auch gleich viel - oder ist besser!"
    Es gibt ja auch verschiedene Heilmittel in dieser kommenden schweren Zeit, die der Himmel uns durch SEINE Werkzeuge aufzeigt.
    Da werden - je nach Begnadetem - auch verschiedene Möglichkeiten angeboten.
    Alles hat seine Berechtigung.
    Lasse Dich durch den Hl. Geist führen und leiten, dann wirst Du wissen, was Du tun sollst.
    LG, M.K.

  • #126

    ❤ Andrea, geringstes Rädchen (Donnerstag, 13 August 2020 18:31)

    Meine Antwort zum Eintrag vom 11./13. August: Liebe/r B.
    Im Buch der Wahrheit steht über das Siegel des lebendigen Gottes Folgendes:
    „Botschaft Nr. 352, vom 21. Februar 2012
    …Wenn ihr Mein Siegel der Liebe annehmt, werdet ihr zu jeder Zeit unter Meinem Schutz stehen. Dieser Schutz wird (ebenso) eure Familien bedecken. …“
    Wie Sie sehen, ist das Siegel des Lebendigen Gottes (auch als Skapulier) völlig ausreichend – auch zum Schutz der eigenen Familie …

    Sicherlich gibt es einige Menschen, die die Botschaften aus dem BdW nicht annehmen wollen, dafür aber beispielsweise die Enoch-Botschaften. Diese Menschen können dann den Schutz der in diesen Botschaften angebotenen Gnadengeschenke Gottes, wie beispielsweise das Skapulier aus Karmel, annehmen, um geschützt zu sein.
    PS: Ich kenne mehrere Personen, die beides bei sich tragen…
    Liebe Grüße und Gottes Segen für die Endzeit, in der wir alle bereits leben.

  • #125

    B. (Donnerstag, 13 August 2020 02:50)

    Liebe Andrea,
    ich habe das Skapulier vom Berg Karmel nicht... Ich frage deshalb, weil ich es mir vielleicht noch schnell besorgen würde, um es mir noch von einem Priester auflegen zu lassen, solange es noch möglich ist...
    Liebe Grüsse
    B.

  • #124

    B. (Donnerstag, 13 August 2020 00:52)

    Danke liebe Andrea für die Antwort!
    Ich hätte noch folgende Frage: Wenn ich das Skapulier des Lebendigen Gottes Trage, sollte ich noch das Skapulier vom Berg Karmel tragen, um meine Familie vor Seuchen, Pandemien, Katastrophen... mit zu beschützen durch das Gebet, das unsere liebe Jungfrau Maria an Enoch gegeben hat?
    Danke vielmals und Gottes Segen!
    B.

  • #123

    B. (Dienstag, 11 August 2020 23:06)

    Vielen Dank, liebe Andrea, für die Antwort!
    Dürfte ich noch folgendes fragen:
    Wenn man das Skapulier Des Lebendigen Gottes trägt, sollte man auch das Skapulier vom Berg Karmel tragen wenn man seine Familie mit schützen will vor Seuchen, Pandemien... ? Ich denke dabei an das Gebet, das unsere liebe Maria an Enoch (16. Juli) für diesen Schutz gegeben hat?
    Es ist sicherlich jedem überlassen zu entscheiden, aber ich bin trotzdem dankbar Ihre Meinung darüber zu hören/lesen!
    Vielen Dank im voraus, Gottes Schutz und Segen!

  • #122

    ❤ Andrea, geringstes Rädchen (Dienstag, 11 August 2020 17:05)

    Liebe(r) B., die Bestelladresse ist Folgende:
    "Mrs. Christina Gallagher
    Our Lady Queen of Peace House of Prayer,
    Achill Sound, Achill,
    Co. Mayo, Irland."
    Das gesegnete Blütenblatt ist kostenlos - aber bitte erwägen Sie, Ihrer Bestellung eine kleine Spende beizulegen, um Produktions- und Versandkosten zu decken. Bitte keine Briefmarken schicken, da sie von Irland aus nicht verwendet werden können.
    Herzlich liebe Grüße und Gottes allzeitigen Segen!


  • #121

    Maria Katharina (Dienstag, 11 August 2020 00:37)


    Liebe Geschwister im Glauben,
    im Hinblick darauf, was auf uns zukommen wird, erbitte ich einen jeden von Euch, diese aktuellen Botschaften Jesu (gegeben im Juli 2020) zu beachten. Es ist eine nochmalige eindringliche Warnung an
    uns und unsere Priester.
    Wer jetzt noch nicht erkannt hat, dass das Böse in Welt, Kirche und Politik schon umgesetzt wurde (auf Anweisungen des Widersachers), der sollte aber wahrlich schnell um Erkenntnis beten.
    Hier die betreffenden Links:
    Botschaft Nr. 1 - an Christina Gallagher vom 16. Juli 2020
    und
    Botschaft Nr. 2 - an Christina Gallagher vom 25. Juli 2020:
    https://herzjesuwegzehrungderrestarmee.jimdofree.com/botschaften-an-christina-gallagher/botschaften-2018-2020/

  • #120

    B. (Montag, 10 August 2020 12:57)

    Weiß jemand wo man das kostbare Blütenblatt und das Bild der Mutter Gottes mit den weißen Rosen bekommen kann, die aus der Botschaftt an Christina Gallagher erwähnt sind? Vielen für die Antwort! und Gottes Segen!

  • #119

    Johannes (Dienstag, 14 Juli 2020 00:02)

    Vielen Dank liebe Maria Katharina und Dir, lieber Horst! Es ist ein gutes Gefühl, wenn man eine gute Hilfe bekommt! Nun konzentriere ich mich auf die Endzeit, die nicht leicht sein wird! Gottes Schutz und Segen allen hier in diesem Forum

  • #118

    Horst (Freitag, 03 Juli 2020 10:47)

    Lieber Johannes,

    versuchen Sie es für Bilder der Erzengel und vom guten Hirten in Postkartengröße bei dem Beuroner Kunstverlag oder bei dem Kunstverlag ars Liturgica. Eine weitere Möglichkeit wäre das KSA Kath. Schriften-Apostolat. Bitte denken Sie noch an die Segnung durch einen Priester.

    Viel Erfolg und Gottes Segen.

  • #117

    Maria Katharina (Mittwoch, 01 Juli 2020 20:58)

    Lieber Johannes,
    evtl. kannst Du Dir die Bilder aus dem Internet ausdrucken. Du müsstest da mal googeln, ob Du was findest. Das habe ich noch nicht geprüft.
    Ich habe mir den Hl. Erzengel Gabriel als Figur (Statue) gekauft, da ich die Hl. Erzengel Raffael und Michael schon als Statue zu Hause hatte. Dem HERRN wird es wohl egal sein, ob als Bild oder Statue!!
    Auch JESUS als Guter Hirte habe ich mir so gekauft. Sehr schön. Nicht zu groß; ca. 12 cm hoch. Das Bild von der Hl. Dreifaltigkeit habe ich als solches auch nicht bestellen können. Habe dafür aber ein sehr schönes Kreuz mit der bildlichen Darstellung der Hl. Dreifaltigkeit erworben. Auch nicht zu groß. Ca. 12 bis 15 cm.
    Dies alles habe ich über Salvator Mundi bzw. Mediatrix-Versand bestellt.
    Du musst es natürlich noch von einem Priester segnen lassen!
    Dies wäre meine Info dazu.
    Ich hoffe, Dir etwas damit geholfen zu haben.