Was sagen die Botschaften aus dem Buch der Wahrheit über die Tötung von ungeborenem Leben sowie

über die Euthanasie,

Selbstmorde und

Mord ???

 

 

 

 

 

 

 

Auswahl der Botschaften

Stand: 02. Januar 2021

 

 

 

 

 

 Schrittweise werden weitere Beiträge zugefügt.

Bitte die Überschrift in der Tabelle anklicken! 

 

Auszug aus Botschaft 179

 

 

Gott der Vater: "Meine Hand wird machtvoll

auf die Nationen herabfallen, welche

die Abtreibung legalisieren"

 

  • Meine Hand wird durch die Macht des Gebets davon abgehalten, die Menschen für die Sünden, die sie begehen, zu bestrafen. 
  • Ich werde eine strenge Züchtigung herabsenden, wenn man sich nicht von der Sünde des Mords und der Abtreibung abwendet.
  • Meine Kinder, ihr habt bereits Meinen Zorn durch Erdbeben, Über-schwemmungen, Tsunamis und anderem ökologischen Chaos ge-sehen. Ich muss euch bestrafen, Kinder; denn es ist nicht möglich, dass ihr einer Bestrafung für eure Angriffe gegen eure Mitmen-schen entgeht.
  • Die Sünden der Abtreibung werden bestraft werden, wenn Meine Hand machtvoll auf jene Nationen herabfallen wird, die diese Ab-scheulichkeit stillschweigend dulden.
  • Euch ist der Mord an Meiner hilflosen Schöpfung nicht erlaubt, und sollten eure Regierungen weiterhin Gesetze beschließen, welche dieses feige Handeln dulden, werdet ihr Meinen Zorn mit solcher Gewalt (auf Erden) wüten sehen, dass ihr um Gnade für euer Leben bitten werdet. Und dennoch werdet ihr nie aufhören, darüber nachzudenken, das Leben der Ungeborenen zu beenden.
  • Mord wird von Mir nicht mehr geduldet. Euch wird Einhalt geboten werden, und zwar bald. 
  • Betet für die Seelen dieser hilflosen Wesen und bittet um Erlö-sung. Akzeptiert nicht, dass von euren Regierungen, die von Hei-den geführt werden, die keine Achtung vor dem Leben haben, sol-che Gesetze verabschiedet werden.
  • Meine Bestrafung der Länder, die sich der Legalisierung der Abtrei-bung schuldig gemacht haben, wird darin bestehen, dass ich (die-se) Nationen auslöschen werde. 
  • Eure Länder werden in kleine Stücke zerfallen und in den Ozean abrutschen.
  • Eure abscheulichen Kliniken und Krankenhäuser, wo ihr diese Handlungen ausführt, werden geschlossen werden, und ihr, die Schuldigen unter euch, werdet für eure abscheulichen Verbrechen in das Feuer der Hölle geworfen werden.
  • Ich komme, um euch jetzt diese Warnung zu geben. Duldet die Abtreibung niemals. Leistet in euren Ländern Widerstand und kämpft, um zu verhindern, dass dieser weltweite Völkermord weitergeht.
  • Wenn eure Regierungen fortfahren, ihre Akte des Grauens meiner Schöpfung zuzufügen, wird euch eine schwere Ermahnung beige-bracht werden.
  • Beherzigt jetzt eine Meiner dringendsten Warnungen an das Men-schengeschlecht. 
  • Nehmt das Leben Meiner Ungeborenen und ich werde eures (d.h. euer Leben) nehmen. 

 

Zur vollständigen Botschaft:

http://www.dasbuchderwahrheit.de/botschaften/2011/0179.htm

 

zurück

 

_______________________________

 

 

Auszug aus Botschaft 175

 

 

Es wird jetzt in mehreren Ländern

ein klimatisches Chaos geben.

Mein Vater ist erzürnt

 

  • Sehr bald werden die Menschen eine Reihe von Erdbeben und Überschwemmungen sehen. In mehreren Ländern wird es durch klimatische Katastrophen (ein) Chaos geben.
  • Dies sind die Strafen, die von Meinem Vater über die Menschheit verhängt werden. Die Sünde wird bestraft werden, Meine Tochter, und jene Länder, die schuldig sind, die Abtreibung zu fördern, werden der Hand Meines Vaters nicht entkommen, wenn sie herabfallen wird (bzw. sobald diese herabfallen wird).
  • Das Gebet hat (schon) viele (solcher) Strafen abgewendet, doch die Menschen sündigen weiterhin und verletzen Meinen Vater mit abscheulichen und widerlichen Taten, die von Menschen gegen Menschen verübt werden — einschließlich (der Taten) gegen die unschuldigen Kinder im Mutterleib.

 

Zur vollständigen Botschaft:

http://www.dasbuchderwahrheit.de/botschaften/2011/0175.htm

 

zurück

 

_______________________________

 

 

Auszug aus Botschaft 161

 

 

Turbulenzen in der Welt

aufgrund des Mangels an Liebe zu Mir

 

  • Vergesst nicht: Krieg, Gewalt und Mord kommen nicht von Gott.
  • Sie werden von Satan geschaffen. Sein Zorn hat derzeit einen noch nie dagewesenen Grad erreicht, und seine Raserei wird an Meinen Kindern ausgelassen durch die Unterwanderung derer, die im Geiste schwach und in ihren Herzen ohne Liebe sind.

 

Zur vollständigen Botschaft:

http://www.dasbuchderwahrheit.de/botschaften/2011/0161.htm

 

zurück

 

_______________________________

 

 

Auszug aus Botschaft 154

 

 

Fragen an Jesus

 

 

Frage an Jesus: „Was verletzt Dich am meisten?“

Antworten:

  • Diejenigen, die Mich nicht nur hassen, sondern es sogar vorziehen, Satan in obszönen Ritualen zu verehren, wobei sie nicht sehen können, wie sie angelogen werden.
  • Meine geistlichen Diener, die ihre Liebe zu Mir verloren haben.
  • Diejenigen, die andere verfolgen.
  • Die Mörder ohne Rücksicht auf das Leben Meiner Kinder.
  • Abtreibung, die schlimmere Form von Völkermord. Ich vergieße je-den einzelnen Moment Tränen für Meine lieben, kleinen Seelen, die nie dazu kommen, ihren ersten Atemzug zu tun.
  • Krieg und die Leichtigkeit, mit der er in der Regel von jenen begon-nen wird, die, wenn sie in die Mitte eines Schlachtfeldes gestellt würden, vor Feigheit weglaufen würden.
  • Viele dieser Menschen, die den Krieg erklären, tun das bloß, um Macht zu erlangen. Sie beleidigen Mich zutiefst.

 

Zur vollständigen Botschaft:

http://www.dasbuchderwahrheit.de/botschaften/2011/0154.htm

 

zurück

 

_______________________________

 

 

Auszug aus Botschaft 140

 

 

Exekution, Euthanasie, Abtreibung und Selbstmord

 

  • Wenn Seelen einen schrecklichen Zustand der Finsternis erreichen, nehmen sie sehr häufig ihre Zuflucht zum Selbstmord.
  • Aufgrund der Schwäche der Seele und des Geistes stiehlt Satan ihre Seelen, indem er sie überredet, ihr Leben zu beenden.
  • Viele Meiner Anhänger verstehen nicht den Zustand, den solche Finsternis für eine Seele haben kann. Daher müssen sie innig für diese Kinder beten, die sich in diesem Zustand der Verzweiflung befinden.
  • Gott, Mein Ewiger Vater, ist stets barmherzig und wird immer diesen Seelen helfen, von denen viele dermaßen leiden, dass ihr Geist nicht bei vollem Verstand funktionieren kann.
  • Eine Todsünde kann nur begangen werden, wenn eine Person im Vollbesitz ihrer geistigen Kräfte klare Absichten hat, wenn sie weiß, dass das, was sie tut, falsch ist.
  • Nehmt daher bitte nicht an, dass solche Seelen völlig verloren sind; denn viele wissen nicht, was sie tun.
  • Seid euch dessen bewusst, dass Euthanasie von Meinem Vater missbilligt wird und nicht toleriert wird; denn kein Mensch darf vorsätzlich einem anderen Menschen das Leben nehmen.
  • Kein Grund kann angeführt werden, dies im Namen Meines Vaters zu rechtfertigen.
  • Das Argument Toleranz kann zusammen mit dem Argument der menschenwürdigen Behandlung vorgebracht werden, um diesen Akt zu rechtfertigen, aber kein Mensch, nur der Allmächtige Vater kann das Datum des Todes entscheiden; denn das ist nicht das Recht des Menschen.
  • Ihm wird niemals die Befugnis gegeben werden, diese Todsünde zu begehen. Jede Entschuldigung wird vom Menschen angeführt, um einem anderen Menschen das Leben zu nehmen, doch keine davon wird als gerechtfertigt akzeptiert werden, unter welchen Umständen auch immer. Das trifft auf Exekution, die Sünde der Abtreibung und Euthanasie zu.

 

Zur vollständigen Botschaft:

http://www.dasbuchderwahrheit.de/botschaften/2011/0140.htm

 

zurück

 

_______________________________

 

 

Auszug aus Botschaft 58

 

 

Die Hand Meines Ewigen Vater

wird nun auf diese undankbare blinde Welt fallen

 

  • Ja, können die Menschen nicht diesen Hass gegen sich an jeder Ecke sehen? Wissen sie nicht, dass dies Satan ist, der Verführer, der am Werke ist? Wie der böse Hass und die abscheulichen Gräueltaten sich wie ein Lauffeuer verbreiten, so wird auch die Hand Meines Ewigen Vater jetzt auf diese undankbare blinde Welt herabfallen.
  • Wie die menschlichen Gräueltaten sich fortsetzen, wo die Men-schen einander Terror und Mord zufügen, so werden auch die öko-logischen Katastrophen zunehmen als Strafe für die Sünde des Menschen gegen den Menschen. Diese Strafe wird nun über die Welt hereinbrechen.

 

Zur vollständigen Botschaft:

http://www.dasbuchderwahrheit.de/botschaften/2011/0058.htm

 

zurück

 

_______________________________

 

 

 

Auszug aus Botschaft 38

 

Jahr der Läuterung

 

  • Der Teufel wirkt durch diejenigen, die in der Finsternis sind, und er hat eine Verwüstung angerichtet, wodurch jetzt täglicher Mord der-art zur Normalität geworden ist, dass die Menschheit gegenüber den diese Gräuel ausführenden Übeltätern, ihre Sensibilität verlo-ren hat.
  • Egoismus und Habgier beherrschen eure Gesellschaft.
  • Eure Führer und Politiker sind machthungrig, und in vielen Fällen ist ihnen euer Wohlergehen mehr als gleichgültig.
  • Selbstmord, der immer häufiger wird, ist eine Folge des Klimas der Verzweiflung, das vom Betrüger, dem Teufel, in eurer Gesellschaft geschaffen wird.
  • Er, der sich euch nie zu erkennen gibt, versteckt sich hinter jedem Akt einer öffentlichen Demonstration, die sexuelle Unmoral und schwere Körperverletzung gegenüber anderen und sich selbst glorifiziert.

 

Zur vollständigen Botschaft:

http://www.dasbuchderwahrheit.de/botschaften/2011/0038.htm

 

zurück

 

_______________________________

 

 

Auszug aus Botschaft 27

 

 

Aufruf, Mord / Abtreibung zu stoppen

 

  • Unschuldige Opfer zu Tode zu bringen, ist eine der größten Sün-den, die der Mensch seinem Bruder zufügen kann.
  • Es ist die schlimmste Sünde des Fleisches und verursacht Mir tie-fen Schmerz.
  • Der Mangel an Respekt, den der Mensch heute gegenüber dem menschlichen Leben hat, wird zunehmend deutlich in der Welt.
  • Das Leben ist ein kostbares Geschenk Gottes. Kein Mensch hat das Recht, einem anderen das Leben zu nehmen. Kein Mensch hat das Recht, einem Kind das Leben zu nehmen, bevor es bei der Geburt seinen ersten Atemzug getan hat. Dieses Verbrechen ist abscheulich und unverzeihlich. 
  • Kleine Kinder, unschuldige Seelen, werden von genau den Leuten ermordet, die gesandt sind, um sie zu hegen und zu pflegen — ihre eigenen Mütter, welche die Verantwortung für ihr Sein haben, ver-weigern ihnen das Recht, geboren zu werden.
  • Warum schauen Meine Kinder tatenlos zu? Im Namen der Freiheit werden diese kleinen Engel aus dem Reich Meines Vaters von die-ser Erde genommen, bevor die Zeit, die ihnen als Kinder Gottes zugewiesen worden ist, stattgefunden hat.
  • Verstehen diese Frauen nicht, dass diese Leben, auf die sie so wenig Wert legen, Gott gehören?
  • Diese Kinder leiden. Sie ertragen während ihrer Ermordung qual-volle Schmerzen. Und das alles wird von den Regierungen, der Ärzteschaft und den Familien dieser Frauen gerechtfertigt. 
  • Haben sie kein schlechtes Gewissen in ihren Seelen?Erkennen sie nicht, dass sich ihre abscheuliche Handlung nicht von der Hand-lung unterscheidet, wenn ein Mensch einen anderen Menschen ermordet? Es ist sogar eine noch größere Sünde, da diese Kinder hilflos sind.
  • Diese Frauen müssen um Erbarmen bitten, wenn sie schuldig ge-worden sind, oder Mich um Führung bitten, wenn sie eine Abtrei-bung in Erwägung ziehen.
  • Ob Mord oder Abtreibung, die Menschen werden gemäß ihrer Sün-de gerichtet werden. Sünden des Fleisches sind in den Augen Mei-nes Vaters die schrecklichsten Sünden überhaupt. Und gäbe es noch so viele Gründe, die den Mord an einem Mitmenschen recht-fertigen — sie alle sind für Mich und Meinen Ewigen Vater nicht akzeptabel.
  • Wacht jetzt auf, Meine Kinder, und versteht, dass, jemandem das Leben zu nehmen, die Täter in das ewige Feuer der Hölle führen wird.
  • Es wird von diesem Abgrund voller Dämonen kein Zurück geben, derselben Dämonen, die durch die Arbeit des Betrügers — Satan — den Mörder überzeugen, dass das, was er oder sie tun, richtig ist!
  • Er wird die Mütter hinterlistig überzeugen, zum Beispiel, dass sie die „richtige Entscheidung“ treffen. Mit jedem Trick, in Verbindung mit menschlicher Argumentation, wird er die Person die Tat rechtfertigen lassen, obwohl diese Tat falsch ist.
  • Er wird die Lüge benutzen, dass Mörder ihre eigenen Rechte haben. Dass sie zuerst auf ihre eigenen Interessen sehen müssen. Diese Lüge ist als ein Menschenrecht manifestiert, so dass die Rechte einer Mutter und ihre Freiheit, ihr Leben so zu führen, wie sie es wählt, bewundert werden müssen. Die Lüge überzeugt eine Mutter dann, dass es gut und richtig ist, ihr Kind zu ermorden.
  • Bitte versteht, dass die Eskalation des Völkermords in der Welt vorausgesagt wurde. Es ist eines der vielen Zeichen, das im Bezug auf die Endzeit angesprochen wurde.
  • Mord ist ein sehr ernstes Vergehen. Tut ihr es, so werdet ihr nicht gerettet werden. Es gibt keinen Weg zurück.
  • Bereut, tut Buße, jene von euch, die diese schreckliche Sünde be-gangen haben. Bittet jetzt um Vergebung. Ich werde aufgrund Mei-ner Barmherzigkeit euer Gebet erhören. Ihr könnt und werdet geret-tet werden, wenn ihr eure schwere Sünde ehrlich bereut. Ich werde hören. Ich werde verzeihen. Aber die Zeit ist nicht auf eurer Seite.