Christenverfolgung weltweit

 

 

Auswahl der Beiträge

Stand: 13. September 2019

 

 Schrittweise werden weitere Beiträge zugefügt.

Bitte die Überschrift in der Tabelle anklicken!

 

Nr. Überschrift Datum
24 Türkische Truppen greifen gezielt Christen in Nordsyrien an 10.10.2019
23 Pakistan: Christliche Mädchen entführt und zur Konversion gezwungen 01.10.2019
22 Trump bei UN: Täglich werden elf Christen wegen ihres Glaubens getötet 23.09.2019
21 Burkina Faso: Christen werden aus Dörfern vertrieben 19.09.2019
20 22. August: UN-Gedenktag für Opfer religiöser Verfolgung 13.09.2019
19 Erzbischof über Zukunft der Christen im Irak: „Wir müssen auf das Martyrium gefasst sein” 29.08.2019
18 Philippinen: Verschwörungs-Vorwürfe gegen Bischöfe 06.08.2019
17 „Beendet die Gewaltwelle!” Bischof appelliert an die internationale Gemeinschaft 05.08.2019
16 „Westliche Länder verschließen Augen vor Christenverfolgung“ 16.07.2019
15 Wann man wirklich von Christenverfolgung sprechen kann 10.07.2019
14 „Sie haben Gewehre, aber wir haben Jesus” 08.07.2019
13 Eritrea: Kirchliche Krankenhäuser beschlagnahmt 25.06.2019
12 Attacken auf Gottesdienste in Burkina Faso und Syrien 24.06.2019
11 Spanische Missionarin brutal ermordet 22.05.2019
10 Nach Anschlägen: Priester sollen weder Soutane noch Kollar tragen 22.05.2019
9 Weiterer Angriff auf katholische Gläubige: Spanischer Ordensmann getötet 19.05.2019
8 Großbritannien: Verfolgung von Christen in Nordafrika u. Nahen Osten gleicht Völkermord 13.05.2019
7 „Sie massakrieren die Christen wie Hühner“ 05.05.2019
6 Wenn Christen verfolgt werden, müssen Kirchen mehr Rückgrat zeigen 29.04.2019
5 Sri Lanka: Viele Tote bei Anschlägen auf Kirchen und Hotels 21.04.2019
4 Tragisch: Entführter Priester tot aufgefunden 25.03.2019
3 Nach über drei Jahren Verhandlungsdauer: Pakistanischer Christ freigesprochen 23.01.2019
2 Open Doors: Immer mehr Christen ermordet 16.01.2019
1 Christenverfolgung nimmt weltweit zu  16.01.2019 

 

Beitrag 24

 

Mit Waffen aus Deutschland werden christliche Assyrer gemordet

Türkische Truppen greifen gezielt Christen in Nordsyrien an

 

10.10.2019

Die türkische Invasion in Nordsyrien hat offensichtlich nicht nur als Ziel, die Kurden aus der Region zu vertreiben. Augenzeugen und Betroffene berichten, dass türksiche Truppen bei ihrem Angriff auf Qamischli gezielt christliche Kirchen und Wohngebiete unter Feuer genommen haben.

 

https://www.freiewelt.net/nachricht/tuerkische-truppen-greifen-gezielt-christen-in-nordsyrien-an-10079211/

 

zurück

 


 

Beitrag 23

 

Pakistan: Mädchen entführt und zur Konversion gezwungen

Bischof von Lahore: Verschleppungen haben religiöse Komponente

 

01.10.2019

In Pakistan werden immer mehr Mädchen aus buddhistischen und christlichen Familien entführt, zwangsverheiratet und zur Konversion zum Islam gezwungen.

Dies bestätigte der Erzbischof von Lahore, Sebastian Shaw, gegenüber KIRCHE IN NOT: „In jüngster Zeit hat es viele Entführungen gegeben. Die Mädchen sind etwa 14 oder 15 Jahre alt.“ Es handle sich dabei um schwere Verbrechen, die nur unzureichend geahndet würden, erklärte Shaw.

 

https://www.kirche-in-not.de/allgemein/aktuelles/pakistan-maedchen-werden-entfuehrt-und-zur-konversion-gezwungen/

 

zurück

 


 

Beitrag 22

 

24.09. 2019

Trump bei UN: Täglich werden elf Christen wegen ihres Glaubens getötet

 

US-Präsident forderte alle Regierungen der Welt dazu auf, gemeinsam gegen Diskriminierung von Gläubigen einzustehen.

Bei seiner Rede im UN-Hauptquartier in New York sprach der US-Präsident Donald Trump über Religionsfreiheit. Etwa 80 Prozent der Menschheit würde in Ländern leben, wo die freie Religionsausübung gefährdet oder sogar verboten sei.

 

http://www.kath.net/news/69213

 

zurück

 


 

Beitrag 21

 

Burkina Faso: Christen werden aus Dörfern vertrieben

 

19.09.2019

Im Norden Burkina Fasos spitzt sich die Gewalt gegen Christen weiter zu. Terroristen durchkämmten dort Dorf für Dorf und stellten den christlichen Einwohner ein Ultimatum: Konversion zum Islam oder Vertreibung. Zahlreiche Christen würden auch getötet.

 

https://www.kirche-in-not.de/allgemein/aktuelles/burkina-faso-christen-werden-aus-doerfern-vertrieben/

 

zurück

 


 

Beitrag 20

 

22. August: UN-Gedenktag für Opfer religiöser Verfolgung

Von KIRCHE IN NOT inspirierte Initiative

 

13.09.2019 

„Der neue Gedenktag für die Opfer religiöser Verfolgung ist ein wichtiger Schritt, um verfolgten Christen künftig mehr Gehör zu verschaffen“, resümiert Dr. Thomas Heine-Geldern.

 

Der Geschäftsführende Präsident von KIRCHE IN NOT zeigt sich zufrieden, dass 2019 der 22. August erstmals als „Internationaler Tag zum Gedenken an die Opfer von Gewalt aufgrund von Religion oder Glauben“ begangen werden kann. Die Generalversammlung der Vereinten Nationen hatte im Mai eine entsprechende Resolution verabschiedet.

 

https://www.kirche-in-not.de/allgemein/aktuelles/22-august-un-gedenktag-fuer-opfer-religioeser-verfolgung/

 

zurück

 


 

Beitrag 19

 

Irak: „Wir müssen auf das Martyrium gefasst sein”

Erzbischof Warda aus Erbil im Interview über die Zukunft der Christen im Irak

 

29.08.2019 

Am 6. August 2014 eroberten und zerstörten Einheiten des sogenannten „Islamischen Staates“ (IS) die christlichen Ortschaften in der irakischen Ninive-Ebene. Etwa 120 000 Christen mussten über Nacht fliehen. Viele von ihnen fanden Zuflucht in und um Erbil, der Hauptstadt der Autonomen Region Kurdistan.

 

https://www.kirche-in-not.de/allgemein/aktuelles/irak-wir-muessen-auf-das-martyrium-gefasst-sein/

 

zurück

 


 

Beitrag 18

 

Philippinen: Verschwörungs-Vorwürfe gegen Bischöfe

Hunderte Christen zeigen ihr Solidarität mit Geistlichen

 

06.08.2019

Mit einer heiligen Messe und einer Lichterprozession haben am 31. Juli hunderte Christen in der Kathedrale von Dagupan im Nordwesten der Philippinen ihre Solidarität mit Bischöfen und Priestern ausgedrückt.

Gegen einige Geistliche laufen aktuell polizeiliche Ermittlungen. Ihnen wird unter anderem Verschwörung gegen Präsident Rodrigo Duterte, Verleumdung und Behinderung der Justiz zur Last gelegt.

 

https://www.kirche-in-not.de/allgemein/aktuelles/verschwoerungs-vorwuerfe-gegen-bischoefe/

 

zurück

 


 

Beitrag 17

 

„Beendet die Gewaltwelle!” Bischof aus Burkina Faso appelliert an die internationale Gemeinschaft

 

05.08.2019 

„Die Waffen der Terrormilizen werden nicht in Afrika produziert. Sie haben mehr Ausrüstung als das staatliche Militär. Sie könnten nichts ausrichten, wenn sie nicht vom Ausland unterstützt würden.“

 

Dies stellte Bischof Laurent Birfuoré Diabiré aus Dori in Burkina Faso gegenüber KIRCHE IN NOT fest. In dem westafrikanischen Land nehmen terroristische Übergriffe rapide zu. Ins Visier gerät immer mehr auch die christliche Minderheit des Landes, die rund ein Viertel der Bevölkerung ausmacht.

 

https://www.kirche-in-not.de/allgemein/aktuelles/beendet-die-gewaltwelle-burkina-faso/

 

zurück

 


 

Beitrag 16

 

„Westliche Länder verschließen Augen vor Christenverfolgung“

KIRCHE IN NOT an Bericht des britischen Außenministeriums beteiligt

 

16.07.2019 

Das britische Außenministerium hat einen Bericht über Christen-Verfolgung veröffentlicht – die erste Studie dieser Art von Seiten einer nationalen Regierung. Das Dokument wurde von einer unabhängigen Kommission im Auftrag des britischen Außen-ministers Jeremy Hunt verfasst.

 

https://www.kirche-in-not.de/allgemein/aktuelles/westliche-laender-verschliessen-augen-vor-christenverfolgung/

 

zurück

 


 

Beitrag 15

 

10.07.2019

Zwischen Polarisierung und Überlebenskampf

Wann man wirklich von Christenverfolgung sprechen kann

 

Ob Nordkorea, Afghanistan oder Somalia: Täglich müssen Christen in aller Welt für ihren Glauben Leid ertragen. Trotzdem ist es schwierig, den Begriff Christenverfolgung genau zu fassen - denn zwischen Diskriminierung, Bedrängnis und Verfolgung gibt es große Unterschiede.

 

https://www.katholisch.de/artikel/22281-christenverfolgung-zwischen-polarisierung-und-uberlebenskampf

 

zurück

 


 

Beitrag 14

 

„Sie haben Gewehre, aber wir haben Jesus”

Christen im Niger pflegen trotz islamistischer Bedrohung den Dialog

 

08.07.2019  

„Sie haben Gewehre, aber wir haben Jesus”

„Weniger als ein Prozent der Einwohner in meinem Bistum sind Christen.“ Das berichtet Bischof Ambroise Ouédraogo im Gespräch mit KIRCHE IN NOT.

 

Der 70-jährige Geistliche ist Bischof des Bistums Maradi, einer der beiden Diözesen im westafrikanischen Niger.

Die rund 5000 Katholiken seiner Diözese hätten jahrelang weitgehend in Sicherheit mit der mehrheitlich muslimischen Bevölkerung zusammengelebt, so der Bischof. 

„Das änderte sich im Jahr 2015, als die islamkritischen Karikaturen der französischen Satirezeitschrift Charlie Hebdo eine Welle der Gewalt auslösten.“

 

https://www.kirche-in-not.de/allgemein/aktuelles/sie-haben-gewehre-aber-wir-haben-jesus-copy/

 

zurück

 


 

Beitrag 13

 

Eritrea: Kirchliche Krankenhäuser beschlagnahmt

 

25.06..2019

Regierung konfisziert Kliniken und Gesundheitseinrichtungen

In Eritrea ist es Mitte Juni zu einer neuen Eskalation im Verhältnis von Staat und christlichen Kirchen gekommen. Soldaten beschlagnahmten 21 von der eritreisch-katholischen Kirche geführte Kliniken, Arztstationen und Gesundheitseinrichtungen. Diese versorgen insgesamt rund 170 000 Personen.

 

Die Patienten seien aufgefordert worden, ihre Betten zu verlassen, teilten Ansprechpartner, die aus Sicherheitsgründen anonym bleiben möchten, KIRCHE IN NOT mit. Das Klinik-Personal habe sich teilweise geweigert, die Schlüssel auszuhändigen. Die Soldaten hätten sich daraufhin gewaltsam Zugang verschafft.

 

https://www.kirche-in-not.de/allgemein/aktuelles/eritrea-kirchliche-krankenhaeuser-beschlagnahmt/

 

zurück

 


 

Beitrag 12

 

 Attacken auf Gottesdienste in Burkina Faso und Syrien

„Wieder ein blutiger Sonntag für Christen”

 

24.06.2019

KIRCHE IN NOT trauert mit seinen Projektpartnern um die Todesopfer von zwei Gewaltakten: Am 12. Mai wurden bei einem Angriff auf die katholische Kirche in Dablo im Norden von Burkina Faso sechs Menschen getötet. Im nordsyrischen Ort Al-Sekelbiya kamen am selben Tag beim Raketenbeschuss einen griechisch-orthodoxen Unterrichtsklasse vier Kinder und eine Katechetin ums Leben.

 

Unter den sechs Getöteten beim terroristischen Angriff in Burkina Faso befindet sich auch der 34-jährige Priester Simeon Yampa, der gerade die heilige Messe feierte.

 

https://www.kirche-in-not.de/allgemein/aktuelles/attacken-auf-gottesdienste-wieder-ein-blutiger-sonntag-fuer-christen-copy/

 

zurück

 


 

Beitrag 11

 

22.05.2019

Ordensfrau wirkte seit über 20 Jahren in Zentralafrika

Spanische Missionarin brutal ermordet

 

Grausame Tat in der Zentralafrikanischen Republik: Die 77-jährige Ordensfrau Inés Nieves Sancho wurde von Unbekannten in ihrer Nähwerkstatt enthauptet. Über die Hintergründe der Tat kann bislang nur spekuliert werden.

 

https://www.katholisch.de/artikel/21756-spanische-missionarin-brutal-ermordet

 

zurück

 


 

Beitrag 10

 

22.05.2019

Bischof in Burkina Faso verhängt Sicherheitsmaßnahmen

Nach Anschlägen: Priester sollen weder Soutane noch Kollar tragen

 

Seit mehreren Wochen werden in Burkina Faso immer wieder Christen bei Terroranschlägen ermordet. Deshalb hat ein Bischof jetzt umfangreiche Sicherheitsmaßnahmen für Priester und Gläubige erlassen.

 

https://www.katholisch.de/artikel/21753-nach-anschlaegen-priester-sollen-weder-soutane-noch-kollar-tragen

 

zurück

 


 

Beitrag 9

 

Weiterer Angriff auf katholische Gläubige

Spanischer Ordensmann in Burkina Faso getötet

 

19.05.2019

Die Katholiken in Burkina Faso kommen nicht zur Ruhe: Nach mehreren Anschlägen in den vergangenen Wochen ist am Freitag ein spanischer Ordensmann in dem Land ermordet worden. Ein togolesischer Mitbruder wurde schwer verletzt.

 

https://www.katholisch.de/artikel/21728-spanischer-ordensmann-in-burkina-faso-getoetet

 

zurück

 


 

Beitrag 8

 

Großbritannien: Verfolgung von Christen in Nordafrika und im Nahen Osten gleicht Völkermord

 

13. Mai 2019

Die Verfolgungen von Christen sind in einigen Regionen der Welt nahe daran, das Ausmaß eines Völkermordes zu erreichen, heißt es in einem Bericht für die britische Regierung. Das Thema sei allerdings in den Medien unterpräsentiert.

 

https://www.epochtimes.de/politik/welt/bericht-ans-britische-aussenministerium-verfolgung-von-christen-in-nordafrika-und-nahem-osten-gleicht-voelkermord-a2884537.html

 

zurück

 


 

Beitrag 7

 

05.05.2019

„Sie massakrieren die Christen wie Hühner“

VERGESSENE CHRISTENVERFOLGUNG

 

Ein erschreckender Aufschrei kommt vom Erzbischof von Kaduna, Matthew Man-bear Ndagoso: „Im Norden Nigerias läuft die Zeit ab.“

In den vergangenen Monaten hat sich, die schon seit Jahren andauernde Verfolgung der Christen intensiviert. Die westlichen Medien berichten kaum darüber, eine internationale Empörung gibt es nicht. Die tödlichen Angriffe auf die Christen in Nordnigeria scheinen nicht einmal die Aufmerksamkeit der weltkirchlichen Hierarchie zu erregen. In jüngster Zeit wurden Hunderte von Christen getötet und ganze Dörfer zerstört. 

 

https://katholisches.info/2019/05/04/sie-massakrieren-die-christen-wie-huehner/

 

zurück

 


 

Beitrag 6

 

Wenn Christen verfolgt werden, müssen Kirchen mehr Rückgrat zeigen

 

29 April 2019

Deutsche Tageszeitung "Die Welt" kritisiert deutsche Politiker und Kirchenvertreter, weil diese wenig Solidarität mit verfolgten Christen zeigen

 

http://kath.net/news/67752

 

zurück

 


 

Beitrag 5

 

21.04.2019

Bombenexplosionen in mehreren Städten

Sri Lanka: Viele Tote bei Anschlägen auf Kirchen und Hotels

 

Die Explosionen ereigneten sich am Ostermorgen: Auf Sri Lanka sind bei Bombenanschlägen auf Kirchen und Hotels über 200 Menschen ums Leben gekommen. Es ist der schwerste Anschlag seit zehn Jahren in dem Inselstaat.

 

https://www.katholisch.de/artikel/21431-sri-lanka-mindestens-130-tote-bei-anschlagen-auf-kirchen-und-hotels


 

zurück

 

 

Beitrag 4

 

25.03.2019

Tragisch: Entführter Priester tot aufgefunden

 

Die Entführung von Pfarrer Clement Rapuluchukwu Ugwu, der die Gemeinde des Heiligen Markus in Obinofia Ndiuno im Verwaltungsbezirk Ezeagu im Bundesstaat Enugu im Süden Nigerias leitete, endete tragisch. Die Leiche des Priesters wurde am 20. März im Wald nicht weit vom Ort der Entführung gefunden. Am Abend des 13. März wurde Pfarrer Ugwu von bewaffneten Männern aus dem Pfarrhaus verschleppt.

 

https://gloria.tv/article/3LfYgPfzNT2UA81szc8vVqjiX

 

zurück

 


 

Beitrag 3

 

23.01.2019

Nach über drei Jahren Verhandlungsdauer

"Blasphemie": Pakistanischer Christ freigesprochen

 

Drei Jahre musste ein pakistanischer Christ auf sein Urteil in einem Blasphemie-Prozess warten. Nun ist es endlich da: Freispruch. Doch nicht nur wegen der langen Wartezeit dürften die vergangenen Jahre die schlimmsten seines Lebens gewesen sein.

 

https://www.katholisch.de/artikel/20419-blasphemie-pakistanischer-christ-freigesprochen

 

zurück

 


 

Beitrag 2

 

16.01.2019

Religiöse Verfolgung nimmt weltweit zu

Open Doors: Immer mehr Christen ermordet

 

Eine alarmierende Zunahme der Christenverfolgung in China und Indien sieht das Hilfswerk Open Doors. An der Spitze des Weltverfolgungsindex bleibt allerdings Nordkorea. Anlass zur Sorge gibt auch der sprunghafte Anstieg der ermordeten Christen weltweit.

 

https://www.katholisch.de/artikel/20330-open-doors-religiose-verfolgung-nimmt-weltweit-zu

 

zurück

 


 

Beitrag 1

 

16.01.2019

RADIKALISIERUNG VON MUSLIMEN:

Christenverfolgung nimmt weltweit zu

 

Über 4100 ermordete Christen verzeichnet der Welt-Verfolgungs-Index für 2018 – ein Drittel mehr als im Jahr zuvor.

Am schlimmsten ist die Situation in Nigeria.

 

https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/weltverfolgungsindex-christenverfolgung-nimmt-weltweit-zu-15991576.html

 

zurück